Donnerstag, 14. April 2016, 22:16 Uhr

Killerpilze: Das ist ihr neues Video "Hymne"

Mit „Hymne” liefern die Killerpilze ihre erste offizielle Single– und Videoauskopplung aus dem im März erschienenen Album „High” und lassen Freundschaft und Verbundenheit im Video farbenprächtig, lässig und energetisch über den Bildschirm flackern.

Killerpilze: Das ist ihr neues Video "Hymne"

Ganz anders als das Video-Meisterwerk zu „SchneeSonneSchnee” (ja, man kann das Video getrost als Meisterwerk bezeichnen!), mit dem sich die Killerpilze zerbrechlich und fast schon bluesig-folkig präsentierten, ist „Hymne“ die ausgestreckte Hand Richtung Popmusik. Anders. Lässig. Konkret!

Dass Frontmann Jo Halbig und Gitarrist Maximilian Schlichter, das kreative Ying und Yang der Killerpilze, angetrieben von Drummer Fabi Halbig, bei „Hymne” als einzigem Song aus dem aktuellen Album gegensätzliche Strophen singen, kann man getrost als Metapher für die Killerpilze 2016 sehen: unberechenbar, neu erfunden und neu definiert.

Die Killerpilze im Hier und Jetzt, das ist ist eklektischer Pop mit Einflüssen aus Blues, Rock, Indie und da und dort leichten Elektroanklängen. Das hat auch RTL II auf den Plan gerufen, die gerade die erste Singleauskopplung „Hymne” zum Song ihrer aktuellen TV-Kampagne gemacht haben. Damit treten die Herren aus Dillingen die Nachfolge keiner Geringeren als Ellie Goulding an. Mit „Hymne” trauen sich Jo Halbig, Maximilian Schlichter und Fabian Halbig den großen Pop-Moment zwischen Euphorie und Romantik, vergessen dabei aber nicht so zu klingen, wie sie sind: lässig, selbstbewusst und charismatisch.

Als besonderes Gimmick gibt es einen Auschnitt aus dem „Hymne“ Video als Free-Download den man bei „Whats App“ als Videogruß an seine Freunde schicken kann.

Foto: Simon Lohmeyer