Freitag, 15. April 2016, 12:56 Uhr

Edward Snowden tut sich mit Jean-Michel Jarre zusammen

Die Liste der Kollaborateure auf Jean-Michel Jarres neuem Album “Electronica Vol. 2: The Heart Of Noise” lässt sich eigentlich kaum noch eindrucksvoller und vielfältiger gestalten. Trotzdem hat der französische Superstar noch ein As im Ärmel, das er jetzt offenbart: Kein Geringerer als Edward Snowden kann zu guter Letzt als Mitwirkender des Projekts genannt werden!

Edward Snowden tut sich mit Jean-Michel Jarre zusammen

Snowden, der Whistleblower hinter einer der spektakulärsten Enthüllungen von Geheimdokumenten, war ursprünglich als mysteriöser Kollaborateur “E.S.” für das Album angekündigt worden. Jetzt offenbart Jarre, dass Snowden an “Exit”, dem fünften Track des neuen Albums “The Heart Of Noise”, mitwirkt. Die Nummer ist ab sofort auf allen Streaming-Plattformen abrufbar.

Der Ausgangspunkt für die Kollaboration war eine aufgenommene Kernbotschaft Snowdens, um die Jarre einen treibenden Techno-Beat formte und schichtete, der unmittelbar das geradezu greifbare Gefühl, verfolgt zu werden, projiziert. Parallel zur Veröffentlichung des Tracks gibt es ab sofort eine exklusive Track-Story im Netz zu bestaunen, deren Premiere heute Morgen auf diversen internationalen Websites stattfand. Das Video zeigt Jarre und Snowden in einer Konversation über Musik, Politik, Privatsphäre und andere Themen.

Als UN-Botschafter für die UNESCO und als Menschrechtsaktivist engagiert Jarre sich seit Jahren unermüdlich für Rede- und Meinungsfreiheit. Seine Zusammenarbeit mit Snowden offenbart einer weiteren Facette des vielschichtig orientierten “Godfather of Electronic Music”.

“Ich hatte die Idee, einen schnellen Techno-Track zu kreieren, der die konstante und hektische Sammelsucht nach Daten, und die geradezu besessene Suche nach mehr und mehr Informationen portraitieren sollte. Die Musik verband ich dann mit der vollkommen übergeschnappten Jagd und Verfolgung, um Leute wie Edward Snowden aufzuspüren”, sagt Jarre über “Exit”.

Edward Snowden tut sich mit Jean-Michel Jarre zusammen

“Eins der wiederkehrenden Motive auf ‘Electronica Vol. 1 & 2’ ist unser ambivalentes Verhältnis zur Technologie”, führt Jarre weiter aus. “Auf der einen Seite haben wir die Welt längst in der Tasche, auf der anderen Seite bespitzelt uns die Welt pausenlos. Edward Snowden wurde zum Helden der Moderne, weil er nicht ‘Stop!’ ruft, sondern mit Bedacht zur Sorgfalt im Nutzen neuer Technologien mahnt, und deren Missbrauch aufdeckt. Für unsere Zukunftsgestaltung sind mutige Menschen wie er unabdingbar”.

Auch von Snowden kamen Gedankenanstöße zur Benennung des Tracks “Exit”: “Jeder von uns hat freie Wahlmöglichkeiten. Der Song-Titel ‘Ausstieg’ (‘Exit’) ist für viele eine Zielsetzung, ganz gleich ob man ihn nun als Verb oder als Substantiv versteht. Es geht ums bewusste Handeln, ums bewusste Wählen eines Weges, der alles ändern kann. ‘Exit’ kann einen neuen Lebensweg oder den Aufbruch in die Zukunft bedeuten”.

Edward Snowden tut sich mit Jean-Michel Jarre zusammen

Das Album “Electronica Vol. 2: The Heart Of Noise”, der Nachfolger zum weltweit viel gelobten und bestplatzierten “Electronica Vol. 1: The Time Machine”, wird am 06. Mai 2016 veröffentlicht. Kollaborationen mit den Pet Shop Boys, Primal Scream, Pete Townshend, Julia Holter, Lang Lang, Cyndi Lauper, Laurie Anderson, AIR und Peaches, um nur einige zu nennen, halfen Jean-Michel Jarre bei seiner Idee, sein persönliches Künstler-Dream-Team auf beiden “Electronica”-Teilen zu versammeln. Alle Vorbesteller des neuen, zweiten “Electronica”-Albums werden mit Instant Downloads von Jarres Kollaborationen mit Rone (“The Heart Of Noise”), Peaches (“What You Want”) und Edward Snowden (“Exit”) belohnt.

Fotos: WENN.com, Promo