Sonntag, 17. April 2016, 10:24 Uhr

DSDS: Aytug ist raus und Igor soll bitteschön nicht abheben

Zum großen Showauftakt in der ersten Eventshow von DSDS performten die Kandidaten zunächst gemeinsam „Proper Education (Another Brick In The Wall)“ von Pink Floyd vs. Eric Prydz, ehe sich jeder alleine vor den rund 850 Fans beweisen musste.

DSDS: Aytug ist raus und Igor soll bitteschön nicht abheben

Anschließend führte DSDS-Moderator Oliver Geissen auch durch die Live-Entscheidung, bei der es wie üblich die Zuschauer in der Hand hatten, wen sie in der nächsten Woche auf der Bühne sehen möchten. Für einen Kandidaten hat es am Samstag nicht gereicht: Aytug Gün (27) aus Mannheim musste direkt im Anschluss an die Entscheidung die Heimreise antreten. Aytug sagte dazu: „Es ist natürlich ein sehr komisches Gefühl, zu gehen. Ich brauche noch einen kleinen Moment, bis ich realisiert habe, ok, jetzt ist leider aus für mich. Aber trotzdem habe ich mich sehr gefreut, dass ich dabei sein durfte und ich es überhaupt so weit geschafft habe.“ Auf die restlichen neun Kandidaten wartet nun das Kloster Eberbach im Rheingau, wo kommende Woche die nächste Event-Show stattfindet.

Mehr zu DSDS: Anita Wiegand war nicht ganz zufrieden mit ihrer Höhlen-Performance

DSDS: Aytug ist raus und Igor soll bitteschön nicht abheben

Den überflüssigsten Tipp des Abends erteilten dann Vanessa Mai und Dieter Bohlen an Topfavoriten Igor Barbosa. Der Teenie erinnert absolut an den jungen Chris Brown, performt schon wie die absolut Großen seiner Zunft. Doch das passt der Jury in Ernangelung weiterer Kritik offenbar nicht. Vanessa Mai: “Du lieferst ab. Der Einzige, der dir einen Strich durch die Rechnung machen kann, bist du selbst. Nimm dir das zu Herzen, du bist Favorit und kannst das Ding hier wirklich gewinnen, aber nur wenn du auf dem Boden bleibst”. Auch Dieter Bohlen gibt Igor den Ratschlag, doch bitte “auf dem Teppich zu bleiben”. Wollen wir nur hoffen, dass Igor einen Produzenten findet, der ihm nicht mit verklebtem Allerweltspop die Karriee versaut.

Die Show fand in 500 Meter Tiefe im “Erlebnis-Bergwerk” Merkers in Thüringen statt. Dafür gab es dann auch prompt einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde. Als „die tiefste unter der Erde produzierte TV-Show der Welt“… 3,23 Millionen sahen zu. Die gähnend langweilige große ProSieben-Völkerball-Meisterschaft sahen nur 1,77 Millionen.

DSDS: Aytug ist raus und Igor soll bitteschön nicht abheben

Das sind die Top 9:
Anita Wiegand (17) aus Kiel.
Igor Barbosa (19) aus Bassum.
Laura van den Elzen (18) aus NL-Gemert.
Mark Hoffmann (19) aus Norderstedt.
Prince Damien (25) aus München.
Sandra Berger (28) aus Karlsruhe.
Thomas Katrozan (35) aus Leipzig.
Tobias Soltau (19) aus Pinneberg.
Ramona Mihajilovic (17) aus Berlin.


Fotos: RTL/Stefan Gregorowius. Alle Infos zu ‚Deutschland sucht den Superstar‘ im Special bei RTL.de.