Sonntag, 17. April 2016, 17:02 Uhr

Hot! Macht DJ-Newcomer Lido Star-DJ Felix Jaehn Konkurrenz?

Der norwegische Produzent und DJ Lido (eigentlich Peder Losnegård, 23) erlangte zuerst durch seine gelungenen Remixe renommierter Musikacts Aufmerksamkeit. Darunter unter anderem Bastille, Banks, The Weeknd und Disclosure.

Hot! Macht DJ-Newcomer Lido Star-DJ Felix Jaehn Konkurrenz?

Für US-Sängerin Banks produzierte er sogar deren zuletzt veröffentlichten Song ‚Better’ (2015). Und auch für Halseys Album ‚Badlands’ aus dem letzten Jahr zeichnet er sich verantwortlich. Seine erste Single ‚Crazy’ aus seiner noch unbetitelten, bald erscheinenden neuen Platte nach drei Jahren beweist aber, dass er auch selbst tolle Originale kreieren kann. Zudem erhält man dabei einen kleinen Vorgeschmack auf seine Gesangskünste, wobei er die Stimme eher als Instrument einsetzt. Was neben dem tollen Song aber ebenso hervorgehoben werden muss, ist vor allem das dazugehörige Video. DJ Lido hat dafür (zusammen mit seinem Lichtdesigner Michael Sheck) die Regie übernommen und spielt im Clip zugleich die Rolle eines Dirigenten.

Das faszinierende Laser-Show-Spektakel erinnert dabei an die pompöse Darbietung eines klassischen Orchesters in einem großen Konzertsaal. Das kommt auch nicht von Ungefähr.

Wie der 23-Jährige gegenüber dem Musikportal ‚Hypetrak’ verriet, produziere er seine Elektro-Songs nämlich mit einer Mentalität, die sehr von klassischer Musik inspiriert sei. „Ich dachte, das [Video] wäre eine coole Art, das zu symbolisieren“, so der DJ weiter. Der Dance-Track sowie der dazugehörige beeindruckende Clip passen jedenfalls perfekt zusammen. Und ganz sicher hinterlässt das Video bei jedem Zuschauer auch einen bleibenden Eindruck…(CS)

P.S.: Danke an alle Websites, die sich von unseren Musiktipps inspirieren lassen.