Montag, 18. April 2016, 20:18 Uhr

Chris Brown bricht in Tränen aus

Chris Brown brach in seiner Dokumentation in Tränen aus. Der Sänger bringt demnächst seine Dokumentation ‘Welcome To My Life’ heraus, in einem exklusiven Trailer sieht man den Star, wie er über den Vorfall mit seiner Ex-Freundin Rihanna nach den Grammy Awards 2009 spricht und sich schwere Vorwürfe macht.

Chris Brown bricht in Tränen aus

Darin erzählt er, wie diese Nacht sein ganzes Leben umkrempelte. “Ich war ganz oben, Nummer-Eins-Hits, so ein bisschen Americas Sweetheart, und dann wurde ich der Staatsfeind Nummer Eins”, erklärt er. “Ich fühlte mich wie ein S******-Monster. Ich habe über Selbstmord und solche Dinge nachgedacht. Ich konnte nicht schlafen, nicht essen. Ich bin nur high geworden.” Auch Browns Mutter kommt zu Wort: “Das war der schlimmste Tag in meinem und wahrscheinlich seinem Leben. Ich dachte, ich verliere mein Kind.” Zum Abschluss gibt sich der 26-Jährige dann noch kämpferisch und erklärt, wer glaube, er sei nun weg vom Fenster, wird schon noch sehen… Bisher gibt es noch kein offizielles Veröffentlichungs-Datum für die Dokumentation. Über Rihanna wird bald ebenfalls ein Film herauskommen, ob der Vorfall darin thematisiert wird, ist bisher nicht bekannt.

Mehr zu Chris Brown mal wieder verklagt: Konfused gegen Konfuzed

Foto: WENN.com