Montag, 18. April 2016, 13:32 Uhr

Rocco Stark will jetzt lieber alleine sein

Rocco Stark äußerte sich auf Facebook. Der Schauspieler (‘Hand aufs Herz’) hat am Montag (18. April) nach den turbulenten Ereignissen am Wochenende einen Facebook-Post verfasst.

Rocco Stark will jetzt lieber alleine sein

Der 29-Jährige schrieb: “Guten Morgen Ihr lieben, Ihr habt ja mitbekommen die letzten Tage war viel los…vieles war einfach zu heftig für mich. Ich werde darum erstmal einen Break machen an dieser Stelle…es sind viele Dinge gewesen die sehr verletzend waren aber nur uns beide angehen. Ich will nicht das spekuliert wird oder ähnliches darum auf diesem Wege ne kurze Meldung. Ich will nun viel, viel Zeit alleine mit meiner Tochter verbringen….ich glaube sie ist das wichtigste. Euer Rocco. Danke für euer Verständnis…” (Alle Fehler im Original.)

Was bisher geschah: Am Freitagabend attackierte Selbstdarstellerin Angelina Heger (24) in einem Hotel ohne offensichtlichen Grund ihren Freund. Am gleichen Tag überstand das Paar einen minderschweren Autounfall. Auf einer nassen Straße verlor der TV-Star die Kontrolle über das Auto und prallte gegen eine Leitplanke. Obwohl sie äußerlich unverletzt blieben, hatte der Unfall wohl doch seine psychischen Spuren hinterlassen. Denn wie die Ex-Bachelor-Kandidatin gegenüber der ‘Bild’-Zeitung erklärte: “Ich habe nach dem, was tagsüber mit unserem Unfall passiert ist, einfach die Nerven verloren (…) Ich war wohl doch etwas angekratzter, als ich gedacht habe. Das tut mir für alle die dabei waren leid. Vor allem aber für Rocco.” Was dieser Post des 29-Jährigen nun für das Paar zu bedeuten hat, wissen nur die beiden. Es ist aber sicher nur eine Frage der Zeit, bis sie sich zu den Spekulationen um ihren Beziehungsstatus äußern werden.

Der junge Mann tut gut daran, sich aus diesem ewigen Rote-Teppich-Tralala rauszuhalten, was andere gerne zur Behandlung ihrer Profllierungsneurosen benötigen.


Foto: AEDT/WENN.com