Dienstag, 19. April 2016, 16:15 Uhr

Mariah Carey macht hier Pizza im Satin-Nachthemdchen. Was auch sonst?!

Dass Sängerin Mariah Carey (46), der Inbegriff einer Diva, ihr Essen selbst kocht oder auch nur selbst einen Fuß in eine Küche setzt, ist generell schwer zu glauben. Während eines Zwischenstopps ihrer ‚Sweet Sweet Fantasy’-Tour in Italien war die Dame aber offenbar fest entschlossen, ihren Fans diesen Eindruck zu vermitteln.

Gestern postete die 46-Jährige dann auch ein Instagram-Foto, das sie beim „Pizzabacken“ mit einem extra dafür vorrätigen Pizzaofen zeigt. Na ja, unter „Pizzabacken“ ist bei einer Mariah Carey natürlich nicht das zu verstehen, was die meisten darunter verstehen würden. Bei der Diva sieht das dann nämlich schon etwas „exquisiter“ und realitätsferner aus. Als Outfit wählte sie dann auch eine luxuriöses weißes Seiden-Nachtkleid und die dazu passenden Schuhe im Stil einer Zsa Zsa Gabor (99). Für das Pizzabacken, bei dem jeder normal Sterbliche möglicherweise mit Tomatensauce-Flecken rechnen müsste doch eine wirklich gute Wahl oder nicht? Natürlich macht sich die Sängerin auf dem Foto auch nicht wirklich die Hände schmutzig. Die kommen nämlich überhaupt nicht mit dem Pizzateig oder (Gott bewahre!) dem schmutzigen Ofen in Berührung.

Mariah Carey zeigt sich nämlich (wie immer) top gestylt, mit breitem Grinsen in die Kamera schauend und mit Pizzaschieber weit entfernt von der „Gefahrenzone“. Nachdem die Sängerin bekanntlich unnötige physische Bewegungen verabscheut, war das offenbar auch das einzige, was sie zum „Pizzabacken“ bewegungstechnisch beitragen konnte.

Mehr zu Mariah Carey: Ist ihre Stimme wirklich 30 Millionen wert?

Natürlich ist das Bild gestellt und Mariah Carey hat nicht wirklich etwas zur Herstellung der italienischen Köstlichkeit beigetragen. Aber sie hat sich doch wirklich, wirklich Mühe gegeben, den Pizzaschieber für mindestens sechs Sekunden (so lange, wie das Foto benötigte) gerade zu halten. Und das allein sollte doch schon gebührend honoriert werden! (CS)