Mittwoch, 20. April 2016, 14:05 Uhr

Courtney Love: Zu besoffen beim Coachella?

Courtney Love hat sich auf einer ‘Coachella’-Party angeblich dermaßen daneben benommen, dass sie rausgeschmissen wurde. Die Witwe von Kurt Cobain hatte Zutritt zum ‘VIP’-Bereich der ‘Neon Carnival’-Party, allerdings hielt der Spaß nicht lange, wie ein Insider ‘Page Six’ verriet.

“Sie war bei ‘Neon Carnival’ und wurde rausgeschmissen, weil sie zu betrunken in der ‘VIP’-Area war.” Unterdessen tummelten sich dort außerdem noch hochkarätige Stars wie Leonardo DiCaprio, Rihanna und Kesha. “Sie konnte sich nicht auf den Beinen halten. Das ganze wurde etwas unangenehm und sie wurde entfernt. Sie war nicht bei sich.” Love selbst postete fleißig Bilder von dem berühmten Festival mit ihrem Freund Nick Jarecki – und auch mit Britenstar Ellie Goulding. In der Vergangenheit hatte die Mutter von Frances Bean immer wieder mit Suchtproblemen zu kämpfen.

Die Lady unterzog sie sich in New York Therapiestunden mit Dr. Edward Ratush, einem berühmten Sucht-Therapeuten. Zuletzt hatte sie sich aber dem Buddhismus zugewandt, was sie ihrer Meinung nach von Drogen und Alkohol fernhalte: “Nichts mehr, einfach nichts mehr. Es gibt keine Drogen mehr. Was mich wirklich gerettet hat, waren die Meetings und all das und ich bin Buddhistin. Ich singe und ich meine es wirklich ernst. Ich singe zweimal am Tag.”