Samstag, 23. April 2016, 16:47 Uhr

Aretha Franklin über Prince: "Er machte Musik am Maximum"

Aretha Franklin sieht in Princes Tod einen Schicksalsschlag für die Musik. Die ‘Respect’-Interpretin erwies dem ‘When Doves Cry’-Sänger, der am Donnerstag im Alter von 57 Jahren verstarb, die Ehre und nannte ihn eine “einzigartige Person”, die “Musik am Maximum” machte.

Aretha Franklin über Prince: "Er machte Musik am Maximum"

Gegenüber ‘MSNBC’ erzählte die 73-Jährige: “Es ist ein schwerer Schlag. Es ist wirklich surreal. Es ist einfach irgendwie unglaublich. Er war ein sehr, sehr einzigartiger Musiker, der seine Musik einfach liebte –

Franklin erzählte außerdem, dass der Superstar, der in den 1980ern die Charts beherrschte, in seinem Studio schlief, wenn er Alben aufnahm und sich ganz seiner Musik hingab. Sie verriet: “Ich denke, er war sehr explorativ und wie gesagt, er war einer dieser Künstler, der ins Studio geht und dort bleibt, er hat sogar im Studio geschlafen. Wenn ich eine Aufnahme gemacht habe, gehe ich nach Hause und bin damit durch, bis ich wieder zurück ins Studio muss, aber manche Künstler bleiben einfach im Studio, weil sie Musik so sehr lieben.” Franklin gehört zu einer Reihe von Künstlern, die ihre Trauer über Princes Tod zum Ausdruck gebracht haben.

Mehr zu Prince: Erste Autopsie-Ergebnisse

Foto: WENN.com