Samstag, 23. April 2016, 11:53 Uhr

Gwyneth Paltrow und Chris Martin: Abgerechnet wird zum Schluss

Gwyneth Paltrow und Chris Martin zahlen monatlich 30.000 Pfund (knapp 38.500 Euro), damit ihre Trennung reibungslos abläuft. Das ehemalige Power-Couple, das gemeinsam die Kinder Apple (11) und Moses (10) großzieht, legt ordentlich Kohle für Beratungsstunden, Vermittlungsgespräche und alternative Therapien auf den Tisch.

Gwyneth Paltrow und Chris Martin: Abgerechnet wird zum Schluss

Ein Insider verriet: “Gwyneth macht alles auf eine bestimmte Weise. Als Chris und sie entschieden, sich zu trennen, wollten sie alles richtig machen und ließen nichts unversucht, um den Übergang so reibungslos wie möglich zu machen. In den zwei Jahren, in denen sie nun getrennt sind, haben sie sich von einigen Heilern und Experten beraten lassen und sobald ein Konflikt entstand, haben sie das ganze mit einem qualifizierten Mediator durchgearbeitet.”

Mehr zu Gwyneth Paltrow leidet für die Schönheit: „Habe mich von Bienen stechen lassen“

Gemeinsam mit ihren Kindern haben die beiden Stars seit der Trennung bereits mehrmals Urlaub gemacht und sind überzeugt, dass das der Schlüssel zur ihrer entspannten Umgangsweise miteinander ist. Der Insider verriet der britischen ‘Grazia’: “Gwyneth glaubt fest daran, dass man sich Zeit fernab von allem nehmen muss, um eine Bestandsaufnahme zu machen. Sie geht sicher, dass sie Zeit mit Chris allein hat, da sie denkt, dass sie so die Kommunikationskanäle offen halten kann. Gwyneth hat ihren Freunden erzählt, dass die Fähigkeit, Probleme früh zu erkennen und in einem entspannten und neutralen Umfeld zu verarbeiten, geholfen hat, ihre perfekte Scheidung auf dem richtigen Weg zu halten.”

Fotos: WENN.com