Sonntag, 24. April 2016, 10:56 Uhr

All Saints gehen nicht mehr groß auf Tour

Die Damen von ‘All Saints‘ planen keine lange Touren mehr. Die ‘One Strike’-Interpreten geben zu, dass es unmöglich ist, lange auf Tour zu sein, ohne ihre Kinder zu vernachlässigen, weshalb zunächst erst mal keine ausgedehnten Konzertreisen von der Truppe zu erwarten sind.

All Saints gehen nicht mehr groß auf Tour

Natalie Appleton, die Mutter der 23-jährigen Rachel aus einer früheren Beziehung ist und außerdem mit ihrem Ehemann Liam Howlett den Sohn Ace (12) großzieht, erklärte: “Ich glaube nicht, dass wir uns den Druck machen wollen, solange weg zu sein. Das können wir nicht. Shaznay [Lewis] hat zwei kleine Kinder, also können wir keine langen Tourneen machen. Ich denke, es muss ausgeglichen sein, wenn es zu sehr in eine Richtung geht, können wir es nicht genießen. Wir müssen es sporadisch machen und nicht nur das eine oder das andere machen, ansonsten fühlen wir uns schuldig. Und ich will mich nicht andauernd schuldig fühlen.”

Mehr zu All Saints: Erstes Album seit 10 Jahren – Neues Video

Die Kinder mit auf Tour zu nehmen ist für Appleton keine Lösung. “Das wäre ein Traum, aber da sie zur Schule gehen, ist es hart”, erklärte sie. “Vor kurzem hatten sie Ferien und kamen zu unserem Auftritt, das war großartig, sie dabei zu haben.” Da sie die erste aus der Gruppe war, die Kinder hatte, musste Appleton schon früh mit der doppelten Verantwortung umgehen. Dem ‘new!’-Magazin verriet sie: “Ich war die einzige mit einem Kind und sie verstanden einfach nicht, wie sich das anfühlt. Ich war so jung und ich war einsam, hatte Heimweh und vermisste sie. Jetzt ist das anders – wir haben alle Kinder und fühlen das gleiche.”

Foto: WENN.com