Sonntag, 24. April 2016, 10:02 Uhr

DSDS: Da waren es nur noch Sechs

Gleich drei Kandidaten mussten gestern nach der DSDS-Evenshow die Heimreise antreten: Sandra, Tobias (siehe zweites Foto) und Ramona sind von den Zuschauern rausgewählt worden.

DSDS: Da waren es nur noch Sechs

Die stimmgewaltige Ramona (Foto ganz unten) sagte: „Ich bin nicht traurig oder niedergeschlagen, ich bin im Gegenteil dankbar, dass ich so nette Leute kennengelernt habe. Und ich bin glücklich, dass ich es so weit geschafft habe und es Menschen gibt, die hinter mir stehen.“ Tobias erklärte: „Ich hatte ein schöne Zeit hier und habe sehr viel gelernt. Ich war unter den Top 9 und bin mega dankbar und zufrieden dafür, dass ich so weit gekommen bin.“ Und Sandras Kommentar war der hier: „Ich bin traurig, dass ich nicht mehr dabei sein kann. Aber ich bin auch glücklich, dass ich hier so viel erleben durfte. Ich drücke allen Kandidaten die Daumen und werde sie vermissen.“

DSDS: Da waren es nur noch Sechs

Auf die restlichen sechs Kandidaten wartet nun der Landschaftspark Duisburg, wo kommende Woche das Halbfinale stattfinden wird.

Das sind die Top 6: Anita Wiegand (17, Kiel), Igor Barbosa (19, Bassum), Laura van den Elzen (18, NL-Gemert), Mark Hoffmann (19, Norderstedt), Prince Damien (25, München), Thomas Katrozan (35, Leipzig).

Durchschnittlich 3,64 Millionen Zuschauer verfolgten die Show aus dem Kloster Eberbach im Rheingau – 430 000 Zuschauer mehr als in der Vorwoche.

DSDS: Da waren es nur noch Sechs

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius