Montag, 25. April 2016, 16:09 Uhr

Mariah Carey unterbricht entnervt Show: Zuviel Wirbel um ihr Gesicht!

Popstar-Diva Mariah Carey (46) unterbrach am Samstag (23. April) kurz ihr Konzert ihrer ‚Sweet Sweet Fantasy’-Tour in Amsterdam, um sich bei ihren Fans zu beschweren.

Mariah Carey unterbricht entnervt Show: Zuviel Wirbel um ihr Gesicht!

Die Dame war offenbar nicht zufrieden mit der Klimaanlage, weil die Ventilatoren „zuviel Luft in ihr Gesicht blasen“ würden. Das war der 46-Jährigen dann irgendwann schließlich doch zu viel. Sie stoppte kurzerhand ihre Show und ließ ihren Ärger vor den Konzertbesuchern heraus: „Urgh, diese Ventilatoren. Ich will sie einfach nur reparieren. Es ist einfach nie, wie ich es will.“ Und sie fügte hinzu: „Denkt ihr nicht, dass wenn ich will, dass das Gebläse der Ventilatoren richtig funktioniert, wir das auch so haben sollten?“ Wer Mariah Carey kennt, weiß natürlich, dass das nicht alles gewesen sein kann. Die Diva, die ihrem Namen alle Ehre macht, musste natürlich noch entnervt feststellen: „Warum gibt es so viele Dinge, um die ich mich hier selbst kümmern muss?“

Die Verlobte von Milliardär James Packer (48) brauchte dann aber doch angesichts soviel unfähiger Leute nicht selbst als Handwerkerin tätig zu werden. Die besorgten Roadies sausten flugs herbei und konnten die Klimaanlage offenbar neu ausrichten, so dass der Lady der Wind nicht mehr ins Gesicht bläst. Während diese sich dabei abmühten, soll Carey ihrerseits einen improvisiertes Lied angestimmt und erklärt haben: „Das ist jetzt so viel besser. Jetzt kann ich [endlich] einen Song singen und versuchen, ihn jeder einzelnen Person zu widmen, die heute hier ist.“

Mehr: Mariah Carey macht hier Pizza im Satin-Nachthemdchen. Was auch sonst?!

Bei all diesem Gejammere hätte eigentlich das Publikum in erster Linie einen Grund gehabt, sich zu beschweren. Die Diva ließ die Konzertbesucher im ‚Ziggo Drome’ nämlich (wieder einmal) 45 Minuten auf ihren Auftritt warten. Sie entschuldigte sich zwar aber ihre Aussage mutete dann doch etwas seltsam an. Die Sängerin erklärte nämlich, dass sie sich wegen einer vorherigen Geburtstagsfeier eines Freundes so verspätet hätte. Auf Art der Diva heißt das dann: „Wir wussten zwar, dass wir hier sein mussten aber es war der Geburtstag eines lieben Freundes.“ Na, dann ist das doch verständlich. Der Konzerttermin war einfach das störende Element. Eine Mariah Carey muss doch schließlich Prioritäten setzen! (CS)

Foto: KIKA/WENN.com