Montag, 25. April 2016, 15:39 Uhr

Natalia Wörner geht mit Kraft auf den neuen Weg

Natalia Wörner hat über ihre neue Beziehung gesprochen. Die Schauspielerin ist seit einigen Monaten mit dem Justizminister Heiko Maas zusammen. Das hatte für einige Aufregung gesorgt, als das Paar zum ersten Mal auf dem roten Teppich erschienen war.

Natalia Wörner geht mit Kraft auf den neuen Weg

Mittlerweile haben sich die Medien wieder beruhigt und die Darstellerin hat nun offen über ihre neue Partnerschaft gesprochen. Auf die Frage der Münchnener llustrierten ‘Bunte’, ob sie glücklich sei, antwortete sie mit einem eindeutigen Ja und erklärte ihre Entscheidung vom Sommer 2015, als sie und Maas der ‘Bild’-Zeitung ein Doppel-Interview über “Beziehungsgespräche” gegeben hatten: “Mir war das damals nicht bewusst, wie viel man in das Interview und die Fotos einmal hineininterpretieren würde. Ich verstehe, dass man jetzt danach fragt, aber ich wollte damals einfach nur einen interessanten Gesprächspartner an meiner Seite haben. Ich habe eines gelernt in den vergangenen Wochen: Das, was in der zeitlichen Abfolge tatsächlich geschehen ist, und das, was scheinbar passiert ist, sind zwei verschiedene Dinge. Sie können mir glauben, dass die Komplexität unserer Biografien sehr lange eine sehr große Rolle spielte. Aber ich verstehe auch, dass man in der Nachbetrachtung dieses Interviews vielleicht eine andere Zeitachse aufmacht, die mit der Wahrheit nichts zu tun hat.”


Der Schritt in die Öffentlichkeit sei für beide nicht einfach gewesen. Beide hätten gewusst, wie schmerzhaft eine Trennung sein und dass man mit solchen Situationen wie einer neuen Beziehung nicht leichtfertigen umgehen kann: “Ich habe mich nach meiner Scheidung verändert, bin demütiger geworden und innerlich gewachsen. Und dann geht das Leben weiter und fordert neue Wege. Bei mir geht es immer um Kraft, Neugierde, Ehrlichkeit. Vielleicht ist es mutig, sich im Lauf seines Lebens immer wieder infrage zu stellen und zu betrachten: Wo stehe ich? Wenn das Leben einen an die Hand nimmt und plötzlich alles ändert, steht man sich natürlich erst einmal selbst staunend gegenüber. Aber dann muss man sich entscheiden: Gehe ich den neuen Weg? Und ich gehe ihn mit freudigem und offenem Herzen.” (Bang)

Foto: Starpress/WENN.com