Mittwoch, 27. April 2016, 12:24 Uhr

Beyoncé: Rätsel um Becky gelöst?

Beyoncés “Becky” beschreibt anscheinend keine konkrete Frau. Während Rachel Roy und Rita Ora bestritten haben, die “Becky mit dem schönen Haar” zu sein, die in Beyoncés Song ‘Sorry’ in ihrem neuen Album ‘Lemonade’ auftaucht, sorgte ein Insider nun scheinbar für Klarheit.

Beyoncé: Rätsel um Becky gelöst?

Er verriet gegenüber ‘Pagesix’, dass Becky eine Mischung aus vielen Frauen sei, mit denen Jay Z früher angeblich Beziehungen geführt hat. “Ich glaube nicht, dass Beyoncé eine einzige Frau meint. Es sind viele Frauen. Diese Gerüchte gab es seit Jahren.” Doch diese Gerüchte lösten sich nahezu in Luft auf, als 2012 die gemeinsame Tochter Blue Ivy auf die Welt kam. Der Insider fuhr fort: “Beyoncé bekam ihr Baby und sagte: ‘Was mache ich hier? Das ist das, was mein Vater meiner Mutter angetan hat’. Aber Jay Z ist jetzt ein toller Ehemann, das ist alles Vergangenheit. Sie hatten schwere Zeiten, aber es wurde wieder besser.

Das Video zeigt, wie sie das ganze mit ihrer Stärke und Liebe bewältigt haben.” Währenddessen gab ein anderer Insider bekannt, dass die ganze Becky-Geschichte nur ein Spiel des berühmten Pärchens war. “Sie erzählen diese Geschichten, damit sich das Album besser verkauft. Sie sind Meister in ihrem Spiel und wissen wie Marketing funktioniert. Würde Jay Z hinter diesem Album stehen, wenn das alles von ihm handelte? Er steht 100 Prozent dahinter.” Beyoncé und Jay Z seien einfach Profis im Marketing. Alle sollten über sie reden. Und das haben die beiden definitiv geschafft.

Foto: WENN.com