Mittwoch, 27. April 2016, 21:23 Uhr

Kesha und DJ Zedd: Arbeiten sie schon an neuer Musik?

Popsängerin Kesha (29) und DJ Zedd (26) scheinen zusammen an neuer Musik zu arbeiten. Diesen Eindruck vermitteln jedenfalls neue Instagram-Bilder der beiden. Der deutsch-russische Produzent postete gestern und heute zwei Bilder aus seinem Tonstudio, die ihn zusammen mit einer weiblichen Künstlerin zeigen.

Kesha und DJ Zedd: Arbeiten sie schon an neuer Musik?

Diese ist darauf zwar nicht eindeutig identifizierbar, schien aber Kesha zu sein. Die Popsängerin hat dann heute ebenfalls ein Schwarz-Weiß-Instagram-Foto veröffentlicht, mit dem sie die Spekulationen schließlich bestätigt. Darauf ist sie bei einer Aufnahme im Tonstudio zu erkennen. Das Bild kommentierte die 29-Jährige mit: „Es ist ein Wunder, wenn jemand dir eine Chance gibt, deine Stimme wiederzufinden. Und dass aus keinem anderen Grund als einfach nur, dass er eine verdammt wundervolle Person ist, mit einem Herzen aus Gold.“ Mit der Zusammenarbeit macht Zedd also sein Versprechen an die ‚Tik Tok’-Sängerin vor zwei Monaten wahr. Da hatte er der Musikerin, die sich in einem erbitterten Rechtsstreit mit ihrem langjährigen Produzenten Lukasz Gottwald, aka Dr. Luke (42) befindet, via Twitter angeboten, „einen Song [für sie] zu produzieren.“ Der DJ verhilft der 29-Jährigen jetzt aber offenbar nicht nur dazu, dass weiterhin neue Musik von ihr zu hören sein wird.

Ein von Kesha (@iiswhoiis) gepostetes Foto am

Schon am 16. April gab er der Sängerin bereits die Chance für ein musikalisches Comeback. Da überraschte Kesha nämlich mit einem gemeinsamen Auftritt beim Coachella-Festival in Kalifornien. Da scheint sich ganz offensichtlich ein „Dream Team“ gefunden zu haben. Jedoch gibt es nicht nur positive Entwicklungen bei der Sängerin. Am 16. Juni muss Kesha nämlich eine eidesstattliche Erklärung vor einem New Yorker Gericht abgeben, in der sie ihre Vorwürfe gegen Dr. Luke noch einmal bestätigen soll. Der ‚Daily Mail’ zufolge werde das anscheinend vor laufender Kamera stattfinden. Die Musikerin hatte im Oktober 2014 ihren ehemaligen Mentor angeklagt, sie während ihrer 10-jährigen Zusammenarbeit körperlich und emotional misshandelt zu haben. Dr. Luke stritt das jedoch ab und klagte die Sängerin seinerseits wegen Verleumdung an. Anfang April scheiterte die 29-Jährige zudem mit ihrer Forderung, ihren Vertrag mit dem Label ‚Kemosabe’ aufzulösen, den sie mit Dr. Luke unterschrieben hat. (CS)

Foto: WENN.com