Donnerstag, 28. April 2016, 20:16 Uhr

Channing Tatum: Film über diese herzergreifende Geschichte?

Hollywoodstar Channing Tatum (36) soll angeblich einen Film über die ergreifende Geschichte des US-Autors Matthew Logelin (38) planen. Das berichtet die Zeitschrift ‚Us Weekly’. Dessen Frau Liz brachte am 24. März 2008 ihre erste Tochter Madeline (Maddy) zur Welt.

Channing Tatum: Film über diese herzergreifende Geschichte?

Der stolze und begeisterte Vater postete dann auch gleich süße Bilder der Mama mit dem schlafenden Nachwuchs. Drei Tage später gab es dann jedoch ganz unerwartet eine tieftraurige Nachricht zu verkünden: seine Gattin Liz war im Alter von nur 30 Jahren verstorben. Den Ärzten zufolge soll eine Lungenembolie daran Schuld gewesen sein. Zurück blieb der plötzlich alleinerziehende Witwer. Und dieser entschloss sich dazu, sein Leben regelmäßig in einem Online-Tagebuch mitzuteilen, um so seiner Einsamkeit ein wenig zu entfliehen. Als Autor schrieb er schließlich den New-York-Times-Bestseller ‚Two Kisses for Maddy: A Memoir of Loss and Love’ (2011) über seine Erfahrungen als alleinerziehender Papa.

Mehr: Channing Tatum als Spion in geheimer Mission?

Acht Jahre nach diesen tragischen Ereignissen soll Mister Tatum als leitender Produzent anscheinend eine Verfilmung dieser emotionalen Memoiren planen. Möglicherweise könnte er darin auch eine Rolle übernehmen, so ‚Us Weekly’. Matthew Logelin, der mittlerweile in einer langjährigen Beziehung mit Autorin Lizzie Molyneux ist, verriet dazu ganz aufgeregt: „Ich wäre natürlich mehr als geschmeichelt, wenn der Film jemals produziert wird und wenn Channing Tatum auch nur in Betracht ziehen würde, meine Rolle zu spielen.“ Und er fügte hinzu: „Wir haben uns noch nicht getroffen aber wenn [das Projekt] vorankommt, hoffe ich, dass wir oft miteinander rumhängen werden. Und wenn wir das tun, bin ich mir sicher, dass wir schnell Freunde werden.“ Ob das Projekt tatsächlich über die Planungsphase hinauskommt, wird sich zeigen…(CS)

Foto: WENN.com