Donnerstag, 28. April 2016, 11:45 Uhr

Fall Kesha: Ihre Mutter zieht Vorwürfe gegen Dr. Luke zurück

Keshas Mutter widerruft überraschend ihre Vorwürfe gegen Dr. Luke. Patricia Sebert hatte dem Produzenten ihrer Tochter vorgeworfen, Kesha jahrelang seelisch geschädigt, angelogen und bewusst betrogen zu haben.

Fall Kesha: Ihre Mutter zieht Vorwürfe gegen Dr. Luke zurück

Nachdem Sebert diese Aussage getätigt hatte, reichte Dr. Luke Klage gegen die Mutter ein, da diese Aussagen diffamierend gewesen seien und sie mit ihrer Tochter gemeinsam daran arbeite, Dr. Lukes Namen in den Schmutz zu ziehen. Bei dieser Klage bleibt es auch – trotz der Tatsache, dass Sebert ihre Aussagen laut ‘Entertainment Weekly’ zurückgezogen hat. “Pebe Seberts freiwillige Zurücknahme all ihrer Vorwürfe gegen Dr. Luke zeigt, dass diese Vorwürfe ohne jede Grundlage sind. Dr. Luke Verleumdungsklage gegen Kesha und Pebe Sebert bleibt bestehen”, so der Anwalt des Produzenten.

Mehr zu Kesha und DJ Zedd: Arbeiten sie schon an neuer Musik?

Die Sängerin (‘Tik Tok’) und der Produzent Lukasz Gottwald, besser bekannt als Dr. Luke, befinden sich in einem erbitterten Rechtsstreit, nachdem sie im Oktober 2014 ihren ehemaligen Mentor anklagte, sie während ihrer 10-jährigen Zusammenarbeit körperlich und emotional misshandelt zu haben. Dr. Luke stritt die Anschuldigungen ab und reagierte mit einer Gegenklage wegen Verleumdung. Erst Anfang April scheiterte die 29-Jährige an ihrer Forderung, ihren Vertrag mit dem Label ‘Kemosabe’ aufzulösen, den sie mit Dr. Luke unterschrieben hat. (Bang)

Foto: WENN.com