Donnerstag, 28. April 2016, 8:56 Uhr

Georgina Bülowius: Schockiert bis beunruhigt

Georgina Bülowius wurde gegen aktuelle Vorwürfe in Schutz genommen. Das Reality TV-Sternchen wird von der Staatsanwaltschaft gesucht, da es seine Steuern offenbar nicht in voller Höhe gezahlt hat. Eine Gerichtssprecherin bestätigte dies gegenüber der ‘Bild’-Zeitung.

Georgina Bülowius: Schockiert bis beunruhigt

Honorare, die Bülowius (nennt sich auch Fleur) noch bezahlen muss, gehen nun direkt an den Insolvenzverwalter. Die ausstehenden Steuern sollen sich auf 30.000 Euro belaufen. Wo ist das ganze Geld geblieben? Can Ertugrul, ein Freund des Rotschopfes, hat RTL nun ein Interview gegeben und seine Freundin in Schutz genommen – die sei nämlich gar nicht Schuld an dem Debakel: “Also bei Georgina herrscht zurzeit ein Wechselbad der Gefühle: von schockiert bis beunruhigt bis durch den Wind. Wir haben einfach nicht die Zeit dafür, uns um die Finanzen zu kümmern und haben halt einfach den Finanzberater, der alles eigentlich machen sollte und wo auch angeblich Steuern abgegangen sind. Wir wissen nun selber nicht, ob er sich sie eingesackt hat. Wir suchen ihn gerade zurzeit selber.”

Fleur hingegen ist in der Zwischenzeit abgetaucht. Angeblich könne nicht einmal die Staatsanwaltschaft sie erreichen. Auch in den Sozialen Medien ist es seit Anfang April dieses Jahres ruhig um sie geworden. Wann sie wieder an die Öffentlichkeit treten wird, bleibt abzuwarten. Drpcken wir ihr die Daumen, das alles gut ausgeht.


Foto: AEDT/WENN.com