Freitag, 29. April 2016, 14:07 Uhr

Daniela Katzenberger: Das Double-Bubble-Phänomen bei Schwester Jenny

Daniela Katzenberger macht sich Sorgen um ihre Schwester. Jennifer Frankhauser möchte nämlich genau wie die jüngere Fernseh-Blondine grooooß rauskommen und hat den ersten Schritt schon unternommen, indem sie sich 2013 die Brüste operieren ließ.

Daniela Katzenberger: Das Double-Bubble-Phänomen bei Schwester Jenny

Allerdings verlief der Eingriff offenbar nicht ganz problemlos, da eine Blutgerinnungsstörung Komplikationen verursacht hatte. So kam es, dass die Brüste nun nicht so aussehen, wie es sich die 23-Jährige gewünscht hatte. “Ich leide unter dem Double-Bubble-Phänomen. Das heißt, man sieht oben meine echte Brust und unten guckt das Implantat raus. Der Grund war mein sehr, sehr dünnflüssiges Blut – das lief wie Wasser aus mir raus. Ich kann mit der Tatsache nicht leben, dass ich so schlimm aussehe. Ich muss jeden Tag weinen”, so Frankhauser gegenüber dem Magazin ‘Closer’.

Mehr: Daniela Katzenberger erklärt die Wahl des Taufpaten

Deshalb soll nun eine weitere Operation Abhilfe schaffen. Das ist jedoch nicht so einfach, denn obwohl die kleine Schwester der Katze fest entschlossen ist, sich erneut unters Messer zu legen, ließ sich bislang kein Doktor finden, der bereit ist, das Risiko einzugehen. Katzenberger ist besorgt, steht jedoch voll hinter ihrem Familienmitglied, wie sie gegenüber der ‘Gala’ deutlich machte: “Das Wichtigste ist, dass sie das bei einem guten Arzt machen lässt, da sie wegen ihrer Blutgerinnungsstörung vorsichtig sein muss.” (Bang)

Foto: WENN.com/Hoffmann