Freitag, 29. April 2016, 16:18 Uhr

Eric Stehfest beichtet frühere Schizophrenie

GZSZ-Star Eric Stehfest (26) gilt bei ‚Let’s Dance’ als einer der großen Favoriten. Beruflich, wie privat scheint es für den vor Kurzem frischgebackenen Papa derzeit richtig gut zu laufen.

Eric Stehfest beichtet frühere Schizophrenie

Für den Schauspieler war es in seinem Leben aber nicht immer so rosig. Erst 2015 verriet er gegenüber der ‚Bild’-Zeitung, dass er sieben Jahre lang drogenabhängig gewesen sei. Das hätte bereits mit 12 Jahren angefangen, wobei er da mit Alkohol und Haschisch startete. Ein Jahr später folgte bereits Crystal Meth, was er gegen Ende täglich konsumierte. Dass das nicht ohne Folgen bleiben konnte, ist klar. Der ‚Bild’-Zeitung verriet er nun auch, dass er damals an einer „drogeninitiierten Schizophrenie“ litt. Er erklärte: „Ich stand stundenlang vor dem Spiegel und habe mich mit einem alten Mann unterhalten. Ich weiß nicht genau, ob es ein Mann war, den ich in meinem Leben noch treffen werde oder getroffen habe, oder ob das ich in der Zukunft war.“

Diese Erscheinung, die laut dem 26-Jährigen eine „weise und beruhigende Stimme“ hatte, konnte ihm aber auf eine bestimmte Art helfen: „Er hat mir gesagt, dass ich mich angucken soll. Je länger ich das getan habe, desto mehr ist mir aufgefallen, wie kaputt und fertig ich war!“ Diese Erkenntnis soll dann schlussendlich dazu geführt haben, dass er eine Therapie machte. Die schlimmen Jahre hat der Serienstar (als Regisseur und Drehbuchautor) in seinem neuen Kurzfilm ‚Schizophrenie’ verarbeitet.

Eric Stehfest beichtet frühere Schizophrenie

Glücklicherweise gehört diese Zeit nun jedoch der Vergangenheit an und Eric Stehfest kann sich wesentlich angenehmeren Dingen, wie dem Tanzen widmen. Heute Abend bei der RTL-Show ‚Let’s Dance’ (20.15 Uhr) wird der 26-Jährige mit seiner Tanzpartnerin Oana Nechiti (28) dabei einen Jive zum Song ‚Reet Petite’ von Jackie Wilson zum Besten geben. Außerdem gibt es den Team-Tanz, für den zwei Teams gebildet werden. Teamkapitäne sind die zwei Punktbesten aus der letzten Show (Sarah Lombardi und Julius Brink). Sie dürfen ihrer Gruppe einen Namen geben und ihr Team wählen. Sarah Lombardi wählt in ihr Team „Ullinators“ Eric Stehfest, Alessandra Meyer-Wölden und Ulli Potofski. Julius Brink wählt in sein Team „Heart-Core“ Victoria Swarovski, Jana Pallaske und Nastassja Kinski.

Beide Teams tanzen einen Freestyle zu „Sail“ von Awolnation. Gewertet wird der Tanz durch die Jury. Diese vergibt in gewohnter Weise (einzeln) pro Team jeweils ihre Wertung. Analog zu dieser Entscheidung bekommen alle Paare eines Teams die Teamwertung (zwischen 3 – 30) auf die Wertung des Einzeltanzes addiert. Diese Extra-Punkte ergeben zusammen eine Gesamt-Jury-Punktzahl, die mit den Zuschaueranrufen komplettiert wird. (CS)



Foto: WENN.com, RTL/ Bernd Jaworek