Freitag, 29. April 2016, 14:29 Uhr

Jennifer Aniston hat ihre Mutter beklaut. Und das lief so ...

Jennifer Aniston hat ihrer Mutter in die Brieftasche gegriffen. Die Schauspielerin wurde gefragt, was das Schlimmste sei, dass sie als Kind jemals gemacht habe. Die Antwort war eindeutig: ihrer Mutter Dollar aus der Tasche zu nehmen, um es in Videospiele zu investieren.

Jennifer Aniston hat ihre Mutter beklaut. Und das lief so ...

“Es war vielleicht immer ein Dollar. Ich glaube nicht, dass ich große Mengen Geld stehlen würde. Ein Dollar bedeutete einem als Kind aber viel. Er hat gereicht, um ihn in einen Videospielautomaten zu stecken. Ich habe damit nichts Schlimmes gemacht.” Von ihrer Mutter Nancy habe die 47-Jährige eine wichtige Sache mit auf den Weg bekommen, wie sie gegenüber dem amerikanischen ‘Hello’-Magazin gestand: “Sie hatte einen großartigen Humor. Ich bin allerdings eine sehr nervöse Autofahrerin, weil sie imme rgekreischt hat, wenn ich gefahren bin. Vielleicht, weil ich keine gute Fahrerin bin…”

Mehr zu Jennifer Aniston: Ich mag meinen Hintern nicht

Die Schauspielerin ist aber nicht nur mit sich als Autofahrerin unzufrieden, sondern mag noch etwas anderes an sich nicht, wie sie kürzlich verraten hatte: ihren Hintern. “Ich war damals ein rundes Ding. Und ich mochte noch nie meinen Hintern. Heutzutage bezahlen Leute Geld, um sich was zu injizieren. Wir machen Squats und ich denke mir nur: ‘Das ist der Trend?!'”, so die Frau von Schauspieler und Autor Justin Theroux.

Foto: WENN.com