Freitag, 29. April 2016, 20:57 Uhr

Julia Roberts: Die Kinder trieben sie auf die Bühne

Julia Roberts hatte Angst davor, zu Taylor Swift auf die Bühne zu gehen. Die Schauspielerin (‘Pretty Woman’) wollte vergangenen Sommer eigentlich gar nicht mit Taylor Swift auf der Bühne stehen. Erst ihre Kinder überzeugten sie davon, ihre Angst zu überwinden.

Julia Roberts: Die Kinder trieben sie auf die Bühne

Die Sängerin hatte Julia Roberts zu ihrer ‘Squad’-Tour eingeladen und nach einer “ungefähr fünfminütigen Ankündigung” stand die ‘Oscar’-Preisträgerin schließlich in lässigen Jeans und T-Shirt vor dem Publikum. Später scherzte sie: “Ich habe mich kein bisschen zurecht gemacht für 50.000 Menschen, aber ich roch gut.” Bei Talkmasterin Ellen DeGeneres erzählte Julia Roberts über ihre beiden 11-jährigen Zwillinge und ihren 8-jährigen Sohn: “Sie alle lieben Taylor Swift – sie ist die Nummer eins bei uns zu Hause – und das war ihr erstes Konzert überhaupt. Wir nahmen einen Haufen Freunde mit und hatten eine tolle Zeit.” Dann fuhr sie fort: “Ich will es mal so sagen: Als sie mich ganz süß fragte, ob ich mit auf die Bühne gehe, dachte ich natürlich zuerst ‘Ugh’.

Mehr zu Julia Roberts in Drama über Amerikas berühmtesten Schwarzfahrer

Aber mein ältester Sohn sagte ‘Mami, du musst es machen’ und mein jüngster Sohn meinte ‘Mami, mach es nur, wenn du möchtest’.” Außerdem sprach die Schauspielerin über ihre Freundschaft zu George Clooney, mit dem sie erstmals 2001 für ‘Ocean’s Eleven’ zusammenarbeitete und nun für ‘Money Monster’ vor der Kamera steht. “Wir gehen manchmal zum Abendessen aus. Aber George ist so bekannt, dass ich es nicht immer genieße, mit ihm Essen zu gehen. Jeder möchte mit George reden”, scherzte Julia Roberts. “Ich gehe meistens früh nach Hause, wenn wir mit mehreren Menschen uns zum Essen ausgehen. Ich gehe gerne früh ins Bett. Und er ruft dann immer ‘Drückeberger’, wenn ich das Restaurant verlasse.”

Foto: WENN.com