Montag, 02. Mai 2016, 22:16 Uhr

Eurovision Song Contest erstmals live im US-Fernsehen

Das Finale des Eurovision Song Contest (ESC) wird in diesem Jahr erstmals auch in den USA live übertragen. Die meistgesehene europäische Musikshow werde dort vom Kabelnetzwerk Logo ausgestrahlt.

Eurovision Song Contest erstmals live im US-Fernsehen

Der Sender wendet sich vor allem an die LGBT-Gemeinschaft – also an Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transexuelle – wendet, teilte die in Genf ansässige Europäische Rundfunkunion (EBU) heute mit.

Eine entsprechende Vereinbarung sei mit dem New Yorker Medienkonzern Viacom getroffen worden, zu dem Logo gehört. Sendungen des Kabelnetzwerks Logo erreichen laut EBU fast 50 Millionen Zuschauer. “Wir sind begeistert, dass die größte Entertainment-Show der Welt nun zum ersten Mal in einem der größten Fernsehmärkte live ausgestrahlt wird”, erklärte ESC-Supervisor Jon Ola Sand. Das diesjährige ESC-Finale geht am 14. Mai in Stockholm über die Bühne. Unsere Fotos zeigen die Bühne in Stockholm und den russischen ESC-Sänger Sergej Lasarew bei den Proben heute.

Eurovision Song Contest erstmals live im US-Fernsehen

Eurovision Song Contest erstmals live im US-Fernsehen

Foto: EBU/Anna Velikova, SVT