Montag, 02. Mai 2016, 20:02 Uhr

Helena Fürst ist enttäuscht

Helena Fürst wurde von Almklausi versetzt. Vor zwei Monaten nahm die Ex-Dschungelcamperin mit dem Musiker den Song ‘Ich finde es geil, ein Ar***loch zu sein’ auf und wollte damit eigentlich groß als Sängerin auf dem Ballermann durchstarten.

Helena Fürst ist enttäuscht

Dafür schien sie den richtigen musikalischen Partner gefunden zu haben, denn Almklausi legt häufig am Ballermann auf und hatte seit den späten 80er-Jahren mit ‘Hey, kleines Luder’, ‘Lo lo los geht’s’ und ‘Ein Stern… (der über Stuttgart steht)’ einige Hits. Der Auftritt des Reality TV-Stars Fürst war für das Mallorca Opening geplant gewesen, wo sie mit Almklausi im Megapark auf der Bühne stehen sollte. Die Pläne haben sich nun aber geändert und Fürst wird den Song alleine darbieten müssen, denn ihr Partner scheint keine Lust mehr auf sie zu haben.

Mehr: Helena Fürst über den Henssler, Wikipedia und die zweite Single

Die ehemalige Dschungelcamp-Teilnehmerin erklärte ihren Fans in einem Video, wo der Hase im Pfeffer liegt: “Er will auf einmal nicht mehr mit mir im Megapark auftreten, weil ich einen Song alleine aufnehme bei einem anderen Produzenten und weil ich es doch gewagt habe, alleine aufzutreten.” Angeblich habe Almklausi die Befürchtung, dass er ausgebuht werde, sollte er mit Fürst auf einer Bühne erscheinen. Unberechtigt scheint diese Sorge nicht zu sein, denn Fürst wurde bei einem Auftritt schon einmal mit einer Bierdusche und Buh-Rufen begrüßt.

Foto: Patrick Hoffmann