Montag, 02. Mai 2016, 22:00 Uhr

Kim Cattrall kämpft gegen ihre andauernde Schlaflosigkeit

Kim Cattrall sprach nun über ihren Kampf mit der Schlaflosigkeit. Die Schauspielerin, die für ihre Rolle als Samantha Jones in der TV-Show ‘Sex and the City’ bekannt ist, verriet auch den Grund für ihre Schlafstörungen.

Kim Cattrall kämpft gegen ihre andauernde Schlaflosigkeit

Während einer Sendung von ‘BBC Radio’ enthüllte die 59-Jährige, dass sie sich oft Gedanken über ihr Privatleben mache und die Trennung von Ehemann Mark Levinson ihr sehr zugesetzt habe. Sie beschrieb ihre Schlaflosigkeit als einen drei Tonnen schweren Gorilla, der auf ihrer Brust sitze. Die langen Nächte haben erstmalig im Jahr 2015 begonnen, als sie für einen Job nach London reiste. Zunächst dachte sie, es sei der Jetleg, zu viel Tee oder die Wechseljahre, doch als sie nächtelang keinen Schlaf fand, machte sie sich Sorgen um ihre Gesundheit. Insbesondere, da ihr Vater drei Jahre zuvor an Demenz gestorben war. “Ich ging nicht zur Uni, habe keine Kinder, keinen Ehemann… ich bin allein. Ich habe das Gefühl, ich bin nicht talentiert, sondern hatte einfach nur Glück. Habe nur so viel erreicht, weil ich f*ckbar bin…”

Cattrall entschied sich für einen Arztbesuch, wurde bei ihrem damaligen Job ersetzt und bekam eine Therapie verschrieben. Ihre Tätigkeiten im Schlafzimmer sollten sich nur noch auf “Schlaf und Sex” beschränken. Und die Schauspielerin scheint langsam auf dem Weg der Besserung zu sein. “Als mein Vater starb, realisierte ich, dass auch ich sterben kann. Und Angst vor dem Tod ist eine riesengroße Zeitverschwendung. Warum? Weil ich dann nicht mal wissen werde, dass ich tot bin. Und das ist irgendwie beruhigend.”

Foto: WENN.com/BBC