Montag, 02. Mai 2016, 14:56 Uhr

P. Diddy will nicht mehr

Sean (Diddy) Combs möchte sich aus der Musikwelt zurückziehen und sich auf seine Schauspielkarriere konzentrieren. ‘Diddy’ (auch bekannt als P. Diddy oder Puff Daddy) veröffentlicht bald sein vorerst letztes Album ‘No Way Out 2’, das genaue Datum ist jedoch noch unklar.

P. Diddy will nicht mehr

“Ich möchte aufhören, wenn es am Schönsten ist. Und ein finales Album ist ein toller Grund, aufzuhören. Ich möchte noch eine Siegerrunde drehen, eine Welt-Tournee machen und das alles einfach ein letztes Mal genießen.” Der Rapper hat schon in Filmen wie ‘Training Day’, ‘Monster’s Ball’ und ‘Get Him to the Greek’ unter seinem Geburtsnamen Sean Combs mitgespielt. Nun möchte er seine Schauspielkarriere weiter ausbauen. Seine ‘Bad Boy Family Reunion’-Tour startet am 20. Mai im Barclays Center. Dabei sein werden Künstler wie Jay Z, Mary J. Blige, Lil Kim, Mase, Faith Evans, ‘112’, ‘Total’, ‘The Lox’ und Carl Thomas.

Mehr zu P. Diddy: Ansturm auf Bad-Boy-Reunion

“Wenn ich weg bin, bleiben nur die Songs. Ich weiß, ich mache Musik, die weiterleben wird. Ich gehe nicht ins Studio, nur um mich selbst im Radio zu hören”, verriet der 46-Jährige im Interview mit der ‘New York Daily News’. “Michael Jackson, Tupac, Biggie – Teile von ihnen leben in der Musik weiter, auch wenn sie nicht mehr hier sind. Das ist wirklich tiefgründig, man. Das einzig vergleichbare ist Religion.”

Foto: WENN.com/NBC