Montag, 02. Mai 2016, 18:40 Uhr

Prince: Hatte er sich in Entzugsklinik angemeldet?

Prince registrierte sich für einen Drogenentzug. Nach dem frühen Tod des Sängers im Alter von 57 Jahren versuchen die Behörden noch immer, die endgültige Todesursache herauszufinden. Neuesten Meldungen zufolge soll er sich kurz vor seinem Tod für einen Platz in einer Entzugsklinik registriert haben.

 Prince: Hatte er sich in Entzugsklinik angemeldet?

Laut ‘KSTP 5 Eyewitness News’ aus Minneapolis erkundigte er sich nach einer beinahe tödlichen Überdosis nur wenige Tage vor seinem Tod nach einer ambulanten Behandlung für seine Percocet-Abhängigkeit. Allerdings waren Drogen nur eines der vielen Probleme im Leben des Stars. Erst kürzlich wurde berichtet, dass er sich in den 1990ern mit HIV angesteckt haben soll und die Krankheit AIDS schließlich vor sechs Monaten ausbrach. “Sein Zustand war sehr schlecht”, berichtete ein Insider gegenüber ‘Radar’. “Die Ärzte sagten ihm, dass er ungewöhnlich wenig Blut habe und dass seine Körpertemperatur von 37 Grad auf gefährliche 34,4 Grad gesunken war.”

Mehr: Prince war schon seit Monaten permanent krank

Obwohl er sich für HIV-Patienten einsetzte, wollte Prince seine eigenen Probleme nicht mit der Welt teilen. “Prince bestand darauf, dass die wenigen Leute, die von seinem Zustand wussten, Stillschweigen bewahrten”, erzählte der Bekannte weiter. “Die Familie war entschlossen, nicht zu veröffentlichen, dass Prince AIDS hatte und an AIDS starb. Die Leute kennen sein früheres Leben und seine wilden Sex-Eskapaden. Aber er veränderte sich mit dem Alter und die Familie möchte nicht, dass er so in Erinnerung bleibt.”

Foto: WENN.com