Dienstag, 03. Mai 2016, 16:40 Uhr

Kanye West und die eisblauen Kontaktlinsen: 26 Jahre zu spät?

US-Rapper Kanye West (38) hat bekanntlich von sich selbst die höchste Meinung. Der Gatte von Ich-Darstellerin Kim Kardashian (35) ist zudem offensichtlich davon überzeugt, „neue“ Trends setzen zu können. Das versuchte der 38-Jährige dann wohl auch bei der gestrigen ,Met Gala’ am Abend in New York.

Kanye West und die eisblauen Kontaktlinsen: 26 Jahre zu spät?

Da erschien er nämlich in Begleitung seiner Ehefrau mit eisblauen Kontaktlinsen, Silber glitzender Bling-Bling-Jacke und zerrissenen Jeans, wie unter anderem das britische ‚Glamour’-Magazin berichtet. Was davon vor allem besonders Aufmerksamkeit auf sich zog: die doch etwas ungewohnte Augenfarbe des Rappers, die ihm eine Art Vampirlook verlieh. Warum Kanye West plötzlich farbige Kontaktlinsen für sich entdeckt zu haben scheint, weiß bisher noch niemand.

Mehr: Kanye West will Cruz Beckham zum neuen Justin Bieber machen?

Kanye West und die eisblauen Kontaktlinsen: 26 Jahre zu spät?

Wenn der 38-Jährige jedoch meint, damit einen neuen Trend kreiert zu haben, wird ihn vermutlich eine Enttäuschung ereilen. Die bunten Sehhilfen galten nämlich schon Anfang der 90er-Jahre als das „ganz große Ding“. Dabei wurde unter anderem auch die Frage heiß diskutiert, ob sie aufgrund ihrer Farbe gefährlich für die Augen seien. Will Kanye West diesen früheren Trend etwa wiederaufleben lassen? Ob er damit Erfolg hat, zeigt sich spätestens dann, wenn alle nur noch mit Regenbogenfarbenen oder Tiger-gemusterten Kontaktlinsen herumlaufen…(CS)

Fotos: WENN.com