Mittwoch, 04. Mai 2016, 14:06 Uhr

Sarah Jessica Parker verteidigt ihr komisches Gala-Outfit

Sarah Jessica Parker verteidigte ihr ‘Met Gala’-Outfit, nachdem sie von einer Fashion Bloggerin auf Instagram kritisiert worden war. Der ‘Sex and the City’-Star wurde, genau wie Madonna und Diane Von Furstenberg, für ihre Kleider-Wahl kritisiert.

Sarah Jessica Parker verteidigt ihr komisches Gala-Outfit

Angeblich seien die Roben nicht dem Motto angemessen gewesen. Die Bloggerin postete auf ihrem Instagram-Account: “Das Thema der ‘Met Gala’ 2016 war Magnus X Machina: Mode im Zeitalter der Technologie und diese drei Stars haben das wohl nicht mitbekommen @sarahjessicaparker @dvf @madonna.” Als die Schauspielerin Wind von dem Posting bekam, ließ sie es nicht lange auf sich sitzen. Sie schoss zurück: “Hab die Nachricht bekommen. Meinungen sind immer willkommen, aber ich bin mir des Mottos sehr wohl bewusst. Jedes Jahr recherchiere ich aufmerksam. Wie Mensch und Maschine miteinander interagieren, wann und warum, darauf habe ich bei meinem Outfit geachtet.”

Mehr zu Sarah Jessica Parker: „Carrie und ich teilen die Leidenschaft für Schuhe“

Sie wetterte weiter: “Offensichtlich hast du die Details des Designs nicht bemerkt. Vielleicht hat dir mein Outfit einfach nicht gefallen, das ist auch vollkommen in Ordnung, aber beschuldige mich nicht, dass ich dem Motto keine Aufmerksamkeit schenke. Mit Respekt und lieben Grüßen, SJ”. Die Fashion-Ikone setzte bei der ‘Met Gala’ auf eine weiße Kombi aus Hose, Shirt und Blazer, blauen Pumps und Volant-Ärmeln. Inspirierte wurde sie wohl durch das Broadway Musical ‘Hamilton’.

Foto: WENN.com