Freitag, 06. Mai 2016, 15:01 Uhr

Sinéad O'Connor kennt den "Dealer von Prince"?

Sinéad O’Connor weiß angeblich, wer Prince seine Drogen beschafft hat. Die Sängerin ließ sich in einem wütenden Facebook-Post darüber aus, dass ein Comedian und Talkmaster den Sänger angeblich über Jahrzehnte mit harten Drogen belieferte.

Sinéad O'Connor kennt den "Dealer von Prince"?

Sie schrieb: “Zwei Worte zu den Ermittlungen und darüber, wo Prince seine Drogen herhatte… Arsenio Hall (auch bekannt als Princes und Eddie Murphys Schlampe) Jeder, der denkt, Prince sei kein langjähriger Drogenabhängiger gewesen, lebt auf einer Wolke. Arsenio, ich habe dich im Sheriffs-Büro verraten.” Hall reagierte mit einem Schreiben seiner Anwälte Marty Singer und Linda Goldman: “Die bösartigen Kommentare sind absolut falsch und O’Connors abscheuliche Anschuldigungen sind widerwärtig und fabrizierte Lügen.” Angeblich habe er ihr auch in Murphys Haus etwas ins Getränk gekippt. Nun möchte Hall sie auf 5 Millionen Dollar verklagen.

Mehr zu Prince: Suchtexperte hätte ihn behandeln sollen

In der Anklageschrift steht weiter, dass er sie seit 25 Jahren nicht gesehen habe und auch zuvor schon wenig Kontakt mit der Sängerin hatte. Angeblich sei sie sich im Klaren, dass sie Lügen verbreite und erklärte in der Vergangenheit immer wieder, dass sie Prince nicht ausstehen kann. Dieser schrieb ihren Welthit ‘Nothing Compares 2 U’. Im letzten Jahr drohte sie auf Facebook, sich das Leben zu nehmen.

Foto: WENN.com