Samstag, 07. Mai 2016, 12:48 Uhr

DSDS-Finale: Prince Damien vor seinem letzten großen Auftritt im Interview

Laura van den Elzen (18), Studentin aus Germert/Niederlande, Prince Damien (25), Sänger aus München, und Thomas Katrozan (36), Tontechniker aus Leipzig, stehen heute im größten Live-Finale in der Geschichte von ‘Deutschland sucht den Superstar’.

DSDS-Finale: Prince Damien vor seinem letzten großen Auftritt im Interview

Prince, der durchgedrehte Tanzlehrer aus München hat einige Fans in der Jury, unter anderem auch Poptitan Dieter Bohlen. Klatsch-tratsch.de sprach mit dem stets gut gelaunten Prince vor der Live-Sendung im ausverkauften ISS Dome in Düsseldorf mit 13.000 Zuschauern.

Letzte Woche fiel die Entscheidung zwischen die und Favorit Igor, wie war die Live-Entscheidung für dich gewesen?
Für uns war das total shocking. Als Thomas weiterkam, habe ich realisiert, dass die Entscheidung zwischen mir und Igor fallen wird. Ich habe Blut und Wasser geschwitzt. Weil ich dachte, das ist mein Ende. Nach der Entscheidung war es echt merkwürdig, weil glaube ich alle eine andere Finalkonstellation im Blick hatten. Es war auch komisch, dass wir dann so auseinandergerissen wurden, aber letzten Endes ging es am nächsten Morgen wieder. Thomas schläft eh mit mir in einem Zimmer, so habe ich gar keinen Unterschied gemerkt. Aber dadurch das wir drei uns total gut verstanden haben, haben wir das gut verkraftet und sind super zusammengewachsen.

UPDATE 8. Mai: DSDS-Sieger Prince Damien über seine Pläne

DSDS-Finale: Prince Damien vor seinem letzten großen Auftritt im Interview

Es entwickelte sich ein regelrechter Shitstorm in den sozialen Netzwerken, was sagst du dazu?
Ich habe schon gemerkt, dass gerade bei Instagram ein kleiner Shitstorm gegen Thomas herabgefallen ist. Ich kann die über 80.000 Follower von Igor natürlich verstehen, dass die total geschockt waren. Aber man muss einfach sagen, für Thomas haben die meisten Leute den Hörer in die Hand genommen.

Du wirst als ersten Song „Let it go“ von James Bay singen, dass ist für dich etwas total Außergewöhnliches oder?
Der Song ist für mich etwas komplett Anderes, es ist eine Ballade. Ich dachte mir aber, ich muss mal etwas Anderes zeigen und nicht nur immer tanzen. Aber mit diesem Song habe ich mir echt etwas vorgenommen. Ich bin selbst total gespannt, ob das so hinhaut. So ganz ohne Tanz, ist das für mich echt schwierig. Ich habe schon etwas Angst, dass die Leute denken könnten, was ist denn da los?

Wenn du es durch das erste Voting schaffst, darfst du dein Staffelhighlight singen und natürlich den Siegertitel „Glücksmoment“. Durftest du bei den Aufnahmen für den Song deine eigene Note hineinbringen?
Durch Umwege konnte ich echt Einfluss auf den Song nehmen. Ich verstehe mich ja sehr gut mit unserem Vocalcoach, der ist immer dabei. Wir haben ungefähr den selben Geist in uns drin, ich habe mir etwas ganz Bestimmtes gewünscht und der Philipp hat das direkt an den Dieter weitergeleitet. Der fand das gut und dann wurde der Song umgebaut, dass er total mein Ding ist.

DSDS-Finale: Prince Damien vor seinem letzten großen Auftritt im Interview

Falls einer der feiden anderen den Sieg macht, wie geht es für dich weiter?
Meine Zumbalizenz muss ich nachholen, die ist abgelaufen seit April und dann werde ich weiter Zumba unterrichten. Man wird auf jeden Fall von mir hören, wenn nicht im großen Rahmen, dann im Kleinen.

Und wenn du jedoch gewinnen solltest, dann erwartet dich nicht nur der RTL-Superstar-Titel sondern auch ein dicker Batzen Geld, hast du dir schon mal überlegt was du mit 500.000 Euro anstellst?
Ich will in eine größere Wohnung ziehen und hätte dann gerne ein Zimmer für meine Echsen. Wo sie dann drin sein können und es schön groß haben. Das konnte ich mir bisher einfach nicht erfüllen.


Fotos: RTL/Stefan Gregorowius. Alle Infos zu ‚Deutschland sucht den Superstar‘ im Special bei RTL.de