Sonntag, 08. Mai 2016, 22:47 Uhr

DSDS-Sieger Prince Damien über seine Pläne

Gestern Abend ging die aktuelle DSDS-Staffel zu Ende und trotz der schlechtesten Einschaltquoten in der Geschichte der Castingshow kann sich einer freuen. Prince Damien Ritzinger aus München wurde zum Sieger der Staffel gekürt und darf sich neben einem Plattenvertrag, auch über ein Preisgeld von 500.000 Euro freuen.

DSDS-Sieger Prince Damien über seine Pläne

klatsch-tratsch.de sprach nach seinem Sieg mit dem stets gut gelaunten Sänger, der von seinen kommenden Plänen erzählt. So richtig kann er seinen Sieg noch gar nicht fassen und feiern konnte er ihn sowieso noch nicht. „Ich war gestern ganz kurz auf der Aftershow-Party, aber echt nur ganz kurz, ich glaube 20 Minuten. Ich musste dann direkt weiter ins Hotel, meine Sachen packen und ins nächste Hotel gehen. Damit ich pünktlich für die Interviews bereit bin.“ Der hyperaktive Zumbalehrer verriet so nebenbei, dass er eigentlich überhaupt nicht auf’s Partymachen steht.

„So wirklich meinen Sieg gefeiert habe ich noch nicht. Aber ich bin ja eh nicht so der Partytyp. Ich liebe es ruhig angehen zu lassen und hänge am liebsten gechillt auf der Couch rum. Ich weiß, das können sich die meisten gar nicht vorstellen, aber ich bin echt der totale Spießer. Eigentlich machen die Menschen ja am Abend Party, ich feiere den ganzen Tag über und nachts schlafe ich dann.“

Das Leben von Prince stellt sich nun quasi auf den Kopf. Es folgen Studioaufnahmen, Videodreh und Tour. Gleich Morgen geht es zu Dieter Bohlen nach Tötensen ins Tonstudio, wo er sein erstes Album in Rekordzeit einsingen wird. Bei der gestrigen Entscheidung erzählte Dieter Bohlen bereits, dass die Aufnahmen für „Glücksmoment“ wie am Schnürchen liefen.

Nun lastet auf Prince natürlich erneut Druck, wie er zugibt: „Ich bin sehr aufgeregt, denn damals hätte ich einen Tag Zeit, um „Glücksmoment“ zu lernen. Und jetzt werden es viel viel viel mehr Songs. Ich hoffe ich kann den Standard, den Dieter gesetzt hat, auch einhalten. Das ist schon totaler Druck für mich. Der Dieter weiß aber sicherlich auch, dass es nicht so einfach ist, so viele Songs in kürzester Zeit aufzunehmen. Der hat sicherlich Verständnis, wenn ich auch mal etwas verpatze. Hauptsache meine Stimme ist gesund.“

DSDS-Sieger Prince Damien: Seine Pläne und der Ausflug zu "X Factor"

Eine Solo-Tournee des DSDS-Siegers wird es vorerst nicht geben, darüber scheint er jedoch überhaupt nicht traurig zu sein, wie der 25-jährige erklärt: „Pläne für eine eigene Tour gibt es noch nicht, wir wollten nämlich diesmal ein ganz neues Konzept starten. Deswegen gibt es ja die Top 6 Tour, denn nur eine Tour mit dem Gewinner wäre ja langweilig. Das wäre ja auch langweilig für mich, dann wäre ich ja ganz alleine. Ich freue mich deswegen mit den anderen fünf auf Tour zu gehen, das wird eine richtig coole Party. Wir werden eine Live-Band haben, d.h. es wird nicht ‘Play’ gedrückt und von der CD abgespielt, sondern echte Musik.“ (TT)

Mehr zum Thema: „DSDS ist wie die Freakshows auf den Jahrmärkten früher“

DSDS-Sieger Prince Damien: Seine Pläne und der Ausflug zu "X Factor"

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius. Alle Infos zu ‚Deutschland sucht den Superstar‘ im Special bei RTL.de