Montag, 09. Mai 2016, 21:55 Uhr

Black Widow: So könnte es weitergehen

Kevin Feige hat Andeutungen auf einen Film über Black Widow gemacht. Über die ‘Avengers’-Figur, die von Scarlett Johansson verkörpert wird, ranken sich seit längerer Zeit Gerüchte um einen Solo-Streifen.

Black Widow: So könnte es weitergehen

Nicht nur die Schauspielerin selbst scheint ganz heiß auf ein eigenes Abenteuer zu sein, auch die Fans in den USA und Deutschland zeigen großes Interesse. Bisher hieß es von Seiten des Studios immer, man peile ein entsprechendes Projekt an. Auch über die Charaktere Falcon (Anthony Mackie), War Machine (Don Cheadle) und Hawkeye (Jeremy Renner) verhandele man.

Mehr: Scarlett Johansson kassierte mehr als 18 Millionen Euro als „Black Widow“

Black Widow: So könnte es weitergehen

Der ‘Marvel’-Chef Feige hat nun in einem Interview zu diesen Gerüchten konkret Stellung bezogen und erklärte gegenüber ‘Deadline’: “Wir haben die nächsten neun Filme bis 2019 verkündet, wenn man ‘Civil War’ mit einbezieht, sind es zehn. Wohin es danach geht, ist Teil anhaltender Diskussionen für die nächsten Jahre, weil wir davor noch genug zu tun haben. Von den Figuren, die gerade aufgezählt wurden, engagieren wir uns in kreativer wie emotionaler Hinsicht am meisten für Black Widow. Wir denken, dass sie ein fantastischer Charakter ist. Wir finden, dass Scarlett Johanssons Darstellung von ihr fantastisch ist. Sie ist einer der führenden Avengers und hat einige großartige Geschichten parat, die wir nur zu gern in Form eines eigenständigen Franchises präsentieren würden.”

Derzeit ist Johansson noch im Streifen ‘Captain America: Civil War’ als Black Widow zu sehen.

Fotos: WENN.com, Marvel