Montag, 09. Mai 2016, 19:38 Uhr

Liam Payne und Cheryl Fernandez-Versini: Abstecher nach Paris - und Cannes?

One-Direction-Star Liam Payne (22) und seine Freundin, Sängerin Cheryl Fernandez-Versini (32) hat es am Montag (9. Mai) gemeinsam nach Paris gezogen. Dort wurde das Paar bei ihrer Ankunft am Charles-de-Gaulle-Flughafen fotografiert, wie die ‚Daily Mail’ mit den dazugehörigen Bildern berichtet.

Liam Payne und Cheryl Fernandez-Versini: Abstecher nach Paris - und Cannes?

Der Grund für den Abstecher in die Stadt der Liebe: Die Ex-Girls-Aloud-Sängerin soll bei Eva Longorias heute stattfindender ‚Global Gift Gala’ mit einem Preis geehrt werden. Bei dem Event im Four Seasons Hotel George V. erhält die 32-Jährige den ‚Global Gift Philanthropist Award’ für ihre Arbeit mit ‚Cheryl’s Trust’. Der Verein wurde gegründet, um benachteiligte Kinder und Jugendliche in ganz Großbritannien zu unterstützen. Zu der Auszeichnung erklärte die Sängerin: „Ich fühle mich geehrt, dieses Jahr den Global Gift Gala Philanthropist Award zu erhalten. Ich bin stolz auf meinen Geburtsort aber mir sind auch die Herausforderungen sehr bewusst, denen sich Jugendliche heute gegenübersehen.“ Und sie fügte hinzu: „Ich will etwas zurückgeben und denen helfen, die glauben, nie etwas zu erreichen, ihre Träume zu verwirklichen und ein glückliches Leben zu führen.“ Nach der Preisverleihung in Paris könnte das Paar möglicherweise direkt zum Cannes-Festival weiterreisen, das am 11. Mai startet.

Dem Blatt zufolge soll die 32-Jährige da nämlich in ihrer Rolle als Botschafterin für L’Oréal-Cosmetics auftreten. Medien spekulieren dann auch, dass das Paar dort möglicherweise sein Debüt auf dem Roten Teppich geben könnte. Was das Ganze außerdem interessant macht: Anscheinend soll auch der Ex-Gatte der Sängerin, Jean-Bernard Fernandez-Versini bei dem Glamour-Filmfestival auftauchen. Offenbar wolle dieser dort noch einmal das Gespräch mit ihr suchen, so ‚Sugarscape.com’. Ein angeblicher „Insider“ verriet: „Er flog in der Hoffnung nach LA, um mit ihr zu reden und letzte Woche bat er sie, ihn am Donnerstag im ‚Sexy Fish’-Restaurant in London zu treffen.“ Und er fügte hinzu: „Aber sie kam nicht und jetzt hofft er, dass er ihr in Frankreich begegnet.“ Na, das hört sich doch so an, als könnten daraus noch interessante Verwicklungen entstehen. Vorausgesetzt natürlich, dass diese Geschichte auch den Tatsachen entspricht…(CS)

Foto: WENN.com