Mittwoch, 11. Mai 2016, 19:48 Uhr

Motsi Mabuse geht auf Hexenjagd

Motsi Mabuse wird demnächst live zu sehen sein. Die ‘Let’s Dance’-Jurorin lässt sich nach dem Finale der Show am 12. Juni keine Pause, sondern spielt direkt am 24. selbst auf der Bühne. Bei den ‘Bad Hersfelder Festspielen’ hat sie eine Rolle im Theaterstück ‘Hexenjagd’ bekommen.

Motsi Mabuse geht auf Hexenjagd

Die 35-Jährige wird neben so bekannten Stars wie u.a. Horst Janson, André Hennicke und André Eisermann auf der Bühne stehen. Regie für das Stück führt der bekannte TV-Regisseur Dieter Wedel. Auf Instagram freute Mabuse sich, dass ein neues Kapitel in ihrem Leben anfängt. Sie benutzte die Hashtags ‘Lernen’, ‘Erfahren’, ‘Aufgabe’ und ‘Schauspiel’. Ihren neuen Arbeitsplatz hatte die Tänzerin auch schon besucht und sah auf den Bildern, die sie gepostet hatte, jedenfalls sehr glücklich aus.

Gestern fand dann eine erste Präsentation für die Presse statt.

Motsi Mabuse geht auf Hexenjagd

Motsi Mabuse wird bis zu dreimal in der Woche vom 24. Juni bis zum 31. Juli 2016 für ‘Hexenjagd’ schauspielern. Sie wird eine Hausangestellte spielen, die der Hexerei beschuldigt wird. Das Theaterstück spielt im 17. Jahrhundert im heutigen US-Bundesstaat Massachusetts.

Der ‘Bild’-Zeitung gegenüber blieb sie bescheiden und erzählte: “Wenn ich diese kleine Rolle nicht hinbekomme, dann lasse ich es lieber damit.”

Motsi Mabuse geht auf Hexenjagd

Star-Regisseur Dieter Wedel hat Arthur Millers Text bearbeitet und heraus gekommen ist eine Fassung, die respektvoll gekürzt und in einer aktuellen Sprache gespielt wird. Zum ersten Mal wird Wedel in der Stiftsruine auch modernste Videotechnik einsetzen. Auf einer großen Videowand werden Filmszenen eingespielt, die das Geschehen auf der Bühne kommentieren und voran treiben. Die Schauspieler auf der Bühne werden mit den Filmsequenzen in Interaktion treten.

Foto: RTL/ Stefan Gregorowius, Steffen Sennewald/ Bad Hersfelder Festspiele