Mittwoch, 11. Mai 2016, 11:24 Uhr

Prince: Noch am letzten Tag zahlreiche Medikamente verabreicht?

Prince hat am Tag vor seinem Tod zahlreiche Medikamente verschrieben bekommen. Derzeit befindet sich Dr. Michael Todd Schulenberg im Mittelpunkt der Ermittlungen, da bekannt wurde, dass er den Star am 7. und 20. April behandelte.

Prince: Noch am letzten Tag zahlreiche Medikamente verabreicht?

Laut der ‘Los Angeles Times’ soll der Arzt Tests durchgeführt und ihm die Medikamente verschrieben haben, die Ursache dafür ist nicht bekannt. Am 21. April starb Prince in Minnesota, noch ist nicht klar, ob er die Medikamente wirklich zu sich nahm. Zudem durchsuchten Beamte erneut das Anwesen des verstorbenen Sängers und entdeckten Krankenberichte des Krankenhauses, in dem Dr. Schulenberg arbeitete. Bis zu Princes Tod war er dort angestellt, danach arbeitete er dort nicht mehr.

Derzeit ist noch unklar, welche Rolle Schmerzmittel bei seinem Tod spielten. Zumindest fand man das Opiat Percocet in seinem Körper, ein starkes Präparat. Zudem hatte der Star einen Termin bei einem Arzt aufgrund seiner Tabletten-Abhängigkeit. Bisher wartet die Welt noch auf die endgültigen Obduktionsergebnisse. Prince wurde am 21. April 2016 im Alter von 57 Jahren in dem Fahrstuhl seines Anwesens Paisley Park tot aufgefunden.

Foto: WENN.com