Mittwoch, 11. Mai 2016, 15:56 Uhr

Ridley Scott dreht seinen ersten Western

Ridley Scott will bei ‘Wraiths of the Broken Land’ Regie führen. Der Film wird auf dem Roman von S. Craig Zahler basieren, der die Rechte an seinem Werk an die Produktionsfirma ’20th Century Fox’ für eine Verfilmung verkauft hat.

Ridley Scott dreht seinen ersten Western

Scott hat laut der amerikanischen Webseite ‘Deadline’ bereits einen Deal mit dem Autoren Drew Goddard abgeschlossen, der das Skript verfassen soll und bereits für Scotts ‘Der Marsianer’ verantwortlich gezeichnet hatte. Für den Regisseur ist es ein ungewöhnliches Projekt, denn es wäre sein erster Western: Eine Gruppe Männer schließt sich zusammen, um in der Nähe der mexikanischen Grenze ihre Schwestern zu finden, die vermisst werden. Um dieses Ziel zu erreichen, schrecken sie vor nichts zurück und nehmen keine Rücksicht auf Verluste. Die Handlung erinnert stark an den John Wayne-Klassiker ‘Der schwarze Falke’ aus dem Jahre 1956. Informationen über eine mögliche Besetzung sind allerdings noch nicht bekannt gegeben worden. John Wayne steht ja seit 1979 nicht mehr zur Verfügung.

Scott muss zuvor noch seinen aktuellen Film ‘Alien: Covenant’ beenden, der derzeit noch gedreht wird und mit Michael Fassbender in der Hauptrolle prominent besetzt ist. Zudem ist Scott auch als Regisseur für die neue Fernseh-Miniserie ‘The Hot Zone’ im Gespräch. Ein möglicher Kinostart für ‘Wraiths of the Broken Land’ ist demnach noch in weiter Ferne.

Foto: WENN.com