Donnerstag, 12. Mai 2016, 13:28 Uhr

Cannes (Mode-) Highlights: Halb Hollywood reist an

Am Mittwochabend eröffnete Kultregisseur Woody Allen mit seinem neuesten Kinowerk „Café Society“ die Internationalen Filmfestspiele von Cannes. Hiermit wurde dem 80-Jährigen eine große Ehre zuteil, denn Allen durfte das berühmte Festival an der Cote d’Azur bereits zum dritten Mal eröffnen.

Cannes (Mode-) Highlights: Halb Hollywood reist an

„Café Society“ wird allerdings außer Konkurrenz gezeigt. Bei der Pressekonferenz am Nachmittag erzählte Woody, dass er von Wettbewerben in der Kunst nicht überzeugt ist: „Ich glaube nicht an Wettkämpfe in der Kunst, das ist nur etwas für den Sport. Das ist alles sehr subjektiv. Ist ein Matisse besser als ein Picasso? Man kann nur sagen, was man mehr mag.“

Woody stellte dem Publikum seinen neuesten Film allerdings nicht allein vor. Auch Darsteller Blake Lively, Kristen Stewart, Corey Stoll und Jesse Eisenberg waren nach Frankreich gekommen, um die 30er Jahre Komödie zu präsentieren.

Cannes (Mode-) Highlights: Halb Hollywood reist an

Natürlich lässt sich das Who-is-Who der Filmszene zu den exklusiven Feierlichkeiten an der französischen Riviera nicht lange bitten. Glamouröser hätte die Eröffnung nicht sein können. Wo einst Grace Kelly flanierte, zeigten sich am Mittwoch Hollywoodgrößen wie Susan Sarandon, Julianne Moore und Naomi Watts.

Die Modehighlights des ersten Abends
Julianne (55) erschien in einer faszinierenden Robe von Givenchy und punktete neben Kristen Stewart als bestgekleidete Dame des Abends. Das edle Dress betörte mit schwarzem, semitransparentem Material und war verziert mit schimmernden Pailletten und Steinen, die zwei Cobras darstellten. Die 26-jährige Kristen hingegen zeigte sich ausgefallen und lässig und bewies Mut und Stilsicherheit mit einem extravaganten Look aus dem Hause Chanel. Ihr Ensemble setzte sich aus einer edlen, transparenten Bluse, einem raffinierten, knöchellangen Rock und klassischen High Heels zusammen.

Cannes Highlights: Halb Hollywood reist an

Die bereits zum zweiten Mal schwangere Blake entschied sich nach ihrem roten Overall am Vormittag, für ein zart rosafarbenes Kleid von Versace, welches durch mädchenhaften Charme überzeugte. Schauspielerin Susan Sarandon, schüttelte mit ihrem coolen Auftritt einen Trumpf aus dem Ärmel. Nach ihrer erst kurzzeitig verheilten Fußverletzung setzte die 69-Jährige auf komfortable Ballerinas, einen klassischen Hosenanzug und eine hippe Sonnenbrille in der sich das Blitzlichtgewitter standesgemäß wiederspiegelte.

Mehr: Filmfestival Cannes: Über dem Star-Trubel liegt ein Schatten

Cannes Highlights: Halb Hollywood reist an

Weitere Gäste des Abends waren Modedesignerin und Fashionikone Victoria Beckham, Jessica Chastain und Sänger Justin Timberlake, der gemeinsam mit Anna Kendrick aus Berlin gejettet kam, wo die beiden kürzlich den Animationsfilm „Trolls“ vorstellten.

Wer am 22. Mai schließlich die goldene Palme überreicht bekommt, dürfen in diesem Jahr unter anderem die französische Schauspielerin Vanessa Paradis, „James Bond Casino Royale“-Star Mads Mikkelsen und „Marie Antoinette“-Darstellerin Kirsten Dunst entscheiden, die gemeinsam mit Regisseur George Miller zur internationalen Jury gehören. (HA)

Cannes Highlights: Halb Hollywood reist an

Unser Filmhighlight des Tages: Café Society (Außer Konkurrenz) USA
Regie: Woody Allen Genre: Komödie, Drama, Romanze Darsteller: Kristen Stewart, Blake Lively, Steve Carrell, Jesse Eisenberg, Parker Posey
Hollywood in den 1930er Jahren: Bobby (Jesse Eisenberg) möchte im Filmgeschäft durchstarten. Dank seines Onkels Phil (Steve Carrell) hat der junge Mann bereits die ersten Kontakte nach Hollywood, denn dieser arbeitet als bekannter Filmagent und verbringt seine Zeit mit Stars wie Fred Astaire und Gary Cooper. Seine Reise in das Leben der High Society wird zum Abenteuer und Bobby lernt unter anderem seine große Liebe Vonnie (Kristen Stewart) kennen.

Fotos: WENN.com