Donnerstag, 12. Mai 2016, 12:08 Uhr

Robert Downey Jr. muss an seiner Ehe arbeiten

Robert Downey Jr. geht zur Ehetherapie. Der Schauspieler gab nun zu, mit seiner Frau Susan regelmäßig einen Therapeuten aufzusuchen. “Das ist wie eine Haushälterin”, erklärte der ‘Iron Man’-Star. “Weißt du, was ich meine? Es ist so viel besser, wenn sie ein paar Mal die Woche kommt und die Bettwäsche wechselt.”

Robert Downey Jr. muss an seiner Ehe arbeiten

Downey Jr., der seit 2005 mit der Produzentin verheiratet ist, sieht die Therapie als sinnvolle Hilfe an: “Die eine Hälfte der Zeit geht es darum, zu kommunizieren, bis du an den Punkt ankommst, an dem du an Konfliktlösungen und all diesem Zeug arbeitest”, verriet er im Interview mit der ‘GQ’. “Doch manchmal haben wir einen Termin und Susan sagt dann: ‘Mir geht’s gut. Aber du musst mit ihnen über dies und über das sprechen.’ Ich entgegne dann: ‘Ja, stimmt, das ist auch gut.'”

Video: Perfektes Promi-Dinner mit Robert Downey jr. und Daniel Brühl

Der 51-Jährige, der in der Vergangenheit mit großen Drogenproblemen zu kämpfen hatte, kann heute mit Demut auf die harte Zeit hinter ihm blicken.”Ich möchte nicht über Versagen sprechen”, so der Akteur. “Ich möchte über Momente der Bescheidenheit reden. Wenn dir plötzlich schlecht ist und du dich peinlich berührt fühlst, dann aber sofort weitermachen musst vor allen anderen. Es ist kein Versagen, wenn du dir eingestehst, dass du versagt hast. Das ist okay.”

Foto: WENN.com