Samstag, 14. Mai 2016, 20:33 Uhr

Chris Martin: "Ich glaube, wir werden uns so schnell nicht auflösen"

Chris Martin hat Gerüchte dementiert, dass ‘A Head Full Of Dreams’ das letzte ‘Coldplay’-Album ist. Der Sänger selbst hatte diese im letzten Jahr kurz vor Erscheinen der Platte angeheizt, als er erklärte, die Leute hätten wohl jetzt genug von der Band und das Album sei so etwas wie der letzte ‘Harry Potter’-Band.

Chris Martin: "Ich glaube, wir werden uns so schnell nicht auflösen"

Nun aber können die Fans aufatmen, denn der Musiker erklärte in einem Interview mit Zane Lowe, dass es in jedem Fall weitergehe: “Ich glaube, wir werden uns so schnell nicht auflösen. Aber wir müssten uns auch noch einmal zusammensetzen, um ein paar Dinge auszutesten”, so Martin. “Ein Teil von mir denkt sich: Yeah, sieben Alben – und all das ergibt irgendwie auch einen perfekten Kreis und alle Platten ergeben Sinn. Ich bin sehr stolz auf das, was wir geschafft haben.”

Mehr zu Chris Martin: Statt Trinkgeld gibt’s Tickets

Auch die Popband muss sich dem Zahn der Zeit fügen und das bedeutet, dass sie vielleicht mit verschiedenen Sounds experimentieren, so erklärte er weiter: “Ich wäre sehr überrascht, wenn es noch einmal eine konventionelle Coldplay-Platte geben würde.” Noch in diesem Jahr geht’s auf große Welttournee, auch hierzulande gibt die Band einige Konzerte.

Foto: WENN.com