Montag, 16. Mai 2016, 19:24 Uhr

Azealia Banks: "Ich möchte mich aufrichtig bei der Welt entschuldigen"

sie rassistische Äußerungen entschuldigt sich endlich. Der 24-Jährigen wurde ihr Twitter-Account gesperrt, nachdem sie rassistische Äußerungen gegen Kollegen wie Zayn Malik und dessen Freundin Gigi Hadid vornahm.

Azealia Banks: "Ich möchte mich aufrichtig bei der Welt entschuldigen"

Zudem wurde ihr Auftritt bei einem Londoner Musikfestival von den Veranstaltern gecancelt. Nun veröffentlichte die Künstlerin einen offenen Brief auf Instagram, in dem es heißt: “Liebe Welt. Nachdem der berühmt-berüchtigte Vorfall mittlerweile etwas zurückliegt, hatte ich Zeit, um mich zu entspannen und die Dinge etwas rationaler zu bewerten. Ich möchte mich aufrichtig bei der Welt entschuldigen. Es ist nicht witzig, Rassismus, Sexismus oder Stereotypen anzubringen, um eine andere Person oder eine Gruppe zu erniedrigen. Das ist nicht fair. Ich habe meiner Wut erlaubt, Oberhand über mich zu gewinnen und es so geschafft, Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu beleidigen, ohne Grund. Dafür möchte ich mich von ganzem Herzen entschuldigen.”

Sie hatte den Ex-‘One Direction’-Star unter anderem als “nach Curry riechenden Wi*****” bezeichnet. Auf Instagram schrieb sie diesbezüglich: “Das ist nur ein dummer New Yorker Witz über Taxen, die nach Curry riechen. Ich mag Curry wirklich gerne und koche oft damit.”Doch an die unmittelbar Beteiligten scheint die Entschuldigung in Wirklichkeit gar nicht gerichtet zu sein. Am Ende heißt es nämlich: “Eine große Entschuldigung an alle, die sich von den Dingen, die ich gesagt habe, angegriffen fühltperien. Es tut mir nicht leid, dass ich sie gesagt habe. Aber es tut mir leid, wie sich Leute dadurch fühlen. Jeder, außer die, die ich mit meinen Tiraden treffen wollte.”

Foto: WENN.com