Dienstag, 17. Mai 2016, 18:22 Uhr

Mr. Probz meldet sich mit neuer Single im Retrosound zurück

Mit „Fine Ass Mess” veröffentlichte der niederländischen Grammy-Nominierte Mr. Probz  gerade seine neue Single. Es ist der Follow-Up zum Nummer-Eins-Hit „Nothing Really Matters“, der 2014 erschien und hundert Millionen Streams verzeichnete.

Mr. Probz meldet sich mit neuer Single im Retrosound zurück

Der aus Zoetermeer stammende Sänger, Rapper und Produzent schaffte 2013 mit der Single „Waves“ seinen internationalen Durchbruch. Der Song wurde in den Niederlanden mit wichtigen Preisen ausgezeichnet und in der Remix-Version des deutschen DJs Robin Schultz zu einem Nummer-Eins-Hit in über fünfzig Ländern, darunter Deutschland und Großbritannien. Weltweit wurde die Single vielfach mit Gold- und Platinawards ausgezeichnet.

Mehr: Die Lugners präsentierten heute Brooke Shields und Rapper Mr. Probz

In den USA erreichte „Waves“ Platz vierzehn der Charts, überschritt die Doppelplatin-Grenze und wurde für einen Grammy nominiert. Das Video verzeichnet bis dato mehr als 325 Millionen Views, auf Spotify stehen mehr als 400 Millionen Streams zu Buche. Derzeit ist Mr. Probz (aka Dennis Princewell Stehr) auf Welttournee mit seinem Landsmann Armin van Buuren, mit dem er im vergangenen Jahr die Single „Another You“ veröffentlichte.

Foto: SonyMusic