Dienstag, 17. Mai 2016, 8:54 Uhr

Shia LaBeouf schwingt den Schläger als John McEnroe

Shia LaBeouf wird John McEnroe verkörpern. Der 29-Jährige wird in die Rolle des legendären Tennisspielers schlüpfen. Das Biopic ‘Borg/McEnroe’ wird von der Rivalität zwischen der ehemaligen Nummer Eins der Weltrangliste und seinem größten Konkurrenten, dem Schweden Björn Borg, handeln.

Shia LaBeouf schwingt den Schläger als John McEnroe

Bei der Pressekonferenz zu seinem aktuellen Projekt ‘American Honey’ in Cannes gab sich der Schauspieler frisch rasiert und mit lockigem Haupthaar gewohnt kryptisch: “Jake, das bin ich. Genau wie McEnroe. So ist das nun mal, ich verstehe diese Leute einfach. Ich fühle mit ihnen.” Und obwohl LaBeouf bislang nicht wirklich Tennis gespielt hat, sei seine Rückhand “allmählich soweit”, nachdem er Trainingsstunden genommen habe. Der ‘Transformers’-Star wird die dann bald auf dem Platz gegen den schwedischen Schauspieler Sverrir Gudnason einsetzen können, der als Borg gecastet wurde.

Mehr: Shia LaBeouf will per Gericht 800.000 Dollar von seinem Onkel zurück

Stellan Skarsgard wird Borgs Trainer Lennart Bergelin mimen. Der Film wird von den 70er und 80er Jahren handeln, in denen sich die zwei Spieler erbitterte Kämpfe auf dem Matchcourt lieferten. “30 000 Leute schauen dir im Stadion zu, Millionen sitzen an den TV-Bildschirmen, und da sind diese zwei Kerle. Das hat etwas wirklich Romantisches. Du siehst so ein männliche Liebe nicht oft so ehrlich porträtiert”, so LaBeouf.

Foto: KIKA/WENN.com