Donnerstag, 19. Mai 2016, 22:20 Uhr

Susan Sarandon möchte frauenfreundliche Pornos drehen

Susan Sarandon hat etwas ganz Besonderes vor, wenn sie in Rente geht. Die Schauspielerin erzählte gegenüber der britischen ‘Times’, dass sie gern frauenfreundliche Porno-Filme drehen möchte.

Susan Sarandon möchte frauenfreundliche Pornos drehen

Im Rahmen der Cannes-Festivalspiele soll sie gesagt haben: “Ich habe damit gedroht, in meinen 80ern Pornos zu drehen. Ich habe bisher nicht genug gesehen, um zu sehen, was die Probleme sind. Vieles ist brutal und sieht vom Standpunkt einer Frau gesehen nicht sehr angenehm aus. Also habe ich gesagt, wenn ich nicht länger schauspielern will, dann will ich das machen.”

Mehr: Susan Sarandon wäre gern mal wieder verliebt

Zudem plauderte sie noch über ihre eigenen Sex-Szenen und kam auf eine bestimmte Szene, in der sie ein Techtelmechtel mit Catherine Deneuve im Film ‘The Hunger’ hat: “Es war Tony Scotts erster Film und ich habe einfach das Skript umgeworfen. Da stand, dass ich betrunken sein sollte und ich sage, ‘Ehrlich? Man muss betrunken sein, um mit Catherine Deneuve ins Bett zu gehen? Das glaube ich nicht. Ist es nicht interessanter, wenn es freiwillig ist?”

Laut der Schauspielerin sei ein allgegenwärtiges Problem, dass man sich zu sehr auf den sexuellen Akt an sich konzentriere, dabei komme es doch auf das Vorspiel an. (Bang)

Foto: WENN.com