Donnerstag, 19. Mai 2016, 19:51 Uhr

Willow Smith: Kollabo mit Michael Cera

Willow Smith holte sich für ihre neue Single den ‘Superbad’-Schauspieler Michael Cera. Die 15-Jährige, die im Jahr 2010 mit ‘Whip My Hair’ ihr Debüt feierte, veröffentlichte auf ihrem ‘SoundCloud’-Account den neuen Song ‘twentyfortyeight 2.0’.

Willow Smith: Kollabo mit Michael Cera

Cera arbeitete daran als Produzent mit. Der Track, der kürzer als zwei Minuten ist, kommentiert die geistlose Gesellschaft. Gegen Ende des Songs flüstert Smith: “Das ist nicht wahr. Das ist es nicht – pflegt die menschliche Seele.” Willow, die extrovertierte Tochter von Will und Jada Pinkett Smith, lud im Laufe der letzten Monate schon einige neue Lieder in ihre ‘SoundCloud’ hoch. Im Dezember gab’s dann sogar das Debüt-Album ‘ARDIPITHECUS’ zum herunterladen.

Der Song, den Cera produzierte, war inspiriert von dem Indie-Folk-Sound seines Debüt-Solo-Albums ‘True That’ (2014). Die 15-Jährige twitterte fleißig über ihre Bewunderung für Cera (28), indem sie ihn als “wunderschön” betitelte und den Titel seines neuen Filmes ‘Youth in Revolt’ teilte.

In einem Interview mit ‘Fader’ verriet Smith (auf unsrem Foto mit ihrer Mama Jada-Pinkett) die Bedeutung ihres Albums ‘ARDIPITHECUS’: “Ardipithecus Ramidus ist der wissenschaftliche Name für den ersten menschlichen Knochen, der auf der Erde gefunden wurde. Ich wollte mein Album danach benennen, weil als ich die Songs schrieb, ich in einer Art Zwischenstadium war. Ich grub tief in meinem Herzen und fand Stücke meiner alten Persönlichkeit, die Geschichten erzählen können. Und diese Geschichten wurden dann die Songtexte.” (Bang)

Foto: WENN.com