Freitag, 20. Mai 2016, 19:49 Uhr

Lottie Moss: "Es ist echt schön, verhätschelt zu werden"

Lottie Moss findet es “komisch”, ihre Haare und Make-Up gleichzeitig gemacht zu bekommen. Die Halbschwester von Kate Moss gab zu, dass sie es genießt, vor einem großen Event verhätschelt zu werden. Es sei für sie die Ruhe vor dem Sturm.

Lottie Moss: "Es ist echt schön, verhätschelt zu werden"

“Es ist echt schön, verhätschelt zu werden, aber es ist auch ziemlich komisch wenn alles – Haare, Make-Up, Maniküre, Pediküre – gleichzeitig gemacht wird. Es sind die letzten zehn Minuten Ruhe, bevor der Wahnsinn beginnt”, erzählte Lottie Moss in einem Interview mit ‘Miss Vogue’. Die 18-Jährige fände es immer wieder aufs Neue ungewohnt und surreal, auf dem roten Teppich zu stehen: “Ich versuche so ruhig, wie möglich zu bleiben, aber ich bin immer so ungeschickt. Ich verstehe nicht, wie ein paar Promis so gelassen bleiben können.” Die Schülerin gab auch zu, dass sie sich manchmal wie Hannah Montana fühle, weil sie auch in zwei verschiedenen Welten lebt, wie Miley Cyrus in ihrer gleichnamigen Disney-Serie. Lottie Moss muss nämlich in einer Woche ihre Abiturprüfungen schreiben.

Mehr zu Lottie Moss: Die Halbschwester von Kate geht ihren eigenen Weg

“Mir ist es wichtig, das Modeln und Schule unter einen Hut zu bekommen. Ich bin jetzt nämlich in der Lage, meine Bildung zu bezahlen, durch die Jobs, die ich habe”, erklärte Moss. “Meine Prüfungen fangen nächste Woche an! Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich in zwei verschiedenen Welten lebe. Im einen Moment bin ich in einer ‘Dior’-Suite in Cannes und im nächsten Moment im Schulzimmer in Sussex”, fügte sie hinzu.

Foto: WENN.com