Samstag, 21. Mai 2016, 12:49 Uhr

Olivia Munn: "Ich bin Asiatin, ich will das nicht!"

Olivia Munn will sich ihr Gesicht nicht länger versauen lassen. Die Schauspielerin ist eigentlich begeistert von ihrem Make-Up-Artisten Patrick Ta – doch einmal hat er so richtig daneben gegriffen. Bei einem Event in Miami übertrieb er es in Sachen Contouring ein bisschen.

Olivia Munn: "Ich bin Asiatin, ich will das nicht!"

“Ich musste am eigenen Leib erfahren, was für negative Folgen Make-Up haben kann und wie es mein Gesicht zerstören kann – so dass ich nicht mehr wie ich selbst aussehe”, gestand die 35-Jährige im Interview mit ‘People’. “Nach der Veranstaltung habe ich Fotos von mir gesehen und mich gefragt: ‘Wie sehe ich denn aus?’ Ich wusste, dass ich ins Licht geschaut und geblinzelt hatte, aber trotzdem. Sogar meine Schwester meinte, dass ich so anders auf den Bildern aussah. Sie hatte recht!” Daraufhin fragte sie ihren Stylisten, warum sie wie eine Katze ausgesehen habe. “Das war lustig, er meinte, dass er den Concealer extra in einem bestimmten Winkel gesetzt hatte. Ich erklärte ihm, dass ich das nicht will”, so die ‘X-Men’-Darstellerin.

Mehr zu Olivia Munn: „Ich wurde auseinander gebrochen und wieder zusammen geflickt“

“Er arbeitet mit so vielen anderen Stars zusammen, die möchten immer, dass ihr Gesicht auf diese Weise geliftet wird.ch habe bereits diese Augen und diese Wangenknochen, also war das, was er gemacht hatte, doppelt gemoppelt. Ich sagte zu ihm: ‘Bitte lass’ das bleiben.'” Der Stylist von Kim Kardashian und Co. hat diesen Rat offenbar befolgt – er darf Munn weiterhin herrichten.

Foto: WENN.com