Sonntag, 22. Mai 2016, 20:01 Uhr

Prince: Lag er sechs Stunden unentdeckt im Aufzug?

Der plötzliche Tod von Musik-Ikone Prince schockierte Ende April die Welt. Die Todesursache bleibt nach wirren Spekulationen weiterhin unklar, jedoch sollen nun einige Details über den Tag der tragischen Umstände ans Licht gekommen sein.

Prince: Lag er sechs Stunden unentdeckt im Aufzug?

Der „Purple Rain“-Interpret soll laut der Regionalzeitung “The Minneapolis Star Tribune“ angeblich bereits sechs Stunden tot gewesen sein, bevor er leblos im Fahrstuhl seines Anwesens Paisley Park in Minnesota gefunden wurde. Dies behauptet nun ein Notfallmediziner gegenüber der amerikanischen Zeitung. Am Tag vor seinem Tod habe er noch eine intravenöse Infusion in einem Krankenhaus vor Ort bekommen.

Mehr zu Prince: Spekulationen um geheimes Testament

Wieso der Musiker im Alter von 57 Jahren verstorben ist, soll in den nächsten Wochen geklärt werden. Die Bekanntgabe des Autopsieberichts und der Ergebnisse der toxikologischen Untersuchung steht noch aus. Die Fans müssen sich weiterhin gedulden, bis die Zuständigen ihre Ermittlungen abgeschlossen haben. Angeblich soll Prince an zahlreichen gesundheitlichen Beschwerden gelitten und verschiedene Tabletten eingenommen haben. Ob die vielen Medikamente Schuld an seinem frühen Tod sind? (HA)

Foto: WENN.com