Montag, 23. Mai 2016, 22:26 Uhr

Adele: Sony-Rekordangebot für neuen Plattendeal?

Adele hat angeblich von ‘Sony’ ein Angebot von über 115 Millionen Euro bekommen. Damit würde sie sogar das Angebot für Robbie Williams (100 Millionen Euro) von ‘EMI Records’ und Whitney Houston (90 Millionen Euro) toppen.

Adele: Sony-Rekordangebot für neuen Plattendeal?

Wie ‘The Sun’ berichtete, verriet ein angeblicher Insider von ‘Sony’: ” Wir haben den größten Musikstar seit Generationen gesichert. Das ist riesig! Adeles Vertrag bei ‘XL’ ist abgelaufen und wir hatten eine Beziehung zu ihr in Amerika.” Die 28-Jährige sei es dem Label wert, ihr einen so hoch dotierten Vertrag anzubieten und zukünftig ihre Musik zu verbreiten. Der Vertrag wurde von Adeles Manager Jonathan Dickens ausgehandelt. “Jonathan hat seit Jahren an dem Vertrag gearbeitet. Ihm war bewusst, dass sie sehr viel auf dem Markt wert war und handelte den Preis von mehr als 115 Millionen Euro aus”, gab der Insider bekannt.

Mehr zu Adele: Neues Musikvideo zu „Send My Love“ ist da

Die Sängerin hat erst in den letzten Wochen mehrere Preise abgesahnt: Sie wurde bei den ‘Ivor Novello Awards’ für ihren weltweiten Erfolg für ihr Album ’25’ als Songwriterin des Jahres ausgezeichnet. Außerdem gewann sie vier Preise bei den ‘Billboard Music Awards’. Bislang wurde ein offizielles Statement von ‘Sony’ über den Vertrag noch nicht gemacht.

Foto: VEVO/WENN.com